Beim Zwölften punkten

Die SG Hofen/Hüttlingen ist an diesem Sonntag um 17.30 Uhr zu Gast beim SV Remshalden.

Hofen/Hüttlingen

Das sechste Spiel der SG Hofen/Hüttlingen findet an diesem Sonntag um 17.30 Uhr in der Stegwiesenhalle in Remshalden-Geradstetten statt. Gegner ist der SV Remshalden.

Die Truppe von Oppold/Ilg fasst sich ein Herz und möchte die Ein-Punkt-Ausbeute überschreiten. Mit kühlem Kopf und einer guten Trainings-Vorbereitung wird man nach Remshalden reisen. Die Chancen das Spiel beim aktuell Zwölften der Tabelle zu gewinnen, sind hoch. Um sich weiter von den unteren Tabellenrängen absetzen zu können, muss sich die SG den letzen Ruck, vor allem in den Schlussminuten, geben. Dass die Grün/Weißen mithalten können, haben sie bereits bewiesen. Im Fokus steht nun das gnadenlose Durchsetzungsvermögen.

„Geduldiger handeln“

Die Spielerinnen dürfen sich nicht zu viel Zeit lassen, vor aufkommenden Hindernissen. Wir müssen geduldiger handeln und schneller bei auftretenden Probleme reagieren können“ , meinte Trainer Manuel Ilg. Nur dann ließen sich unsinnige Fehlwürfe und unclevere Entscheidungen vermeiden, die dem Team letztlich zum Verhängnis werden.

Mit demselben Kader wie in der vergangen Woche, wird man am kommenden Sonntag in Remshalden antreten. Dabei möchte die junge Mannschaft alles herausholen.

SG2H: Stefanie Vierkorn, Barbara Fürst, Lisa-Marie Hirzel, Janina Algaba, Anne Schlossbach, Mona Bauer, Simone Bieg, Merisa Halilovic, Lisa Funk, Erica Cardullo, Jasmin Pabst, Carla Törner, Nina Funk

Wir müssen geduldiger handeln.“

Manuel Ilg, Trainer SG Hofen/Hüttlingen

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare