Bettringen verliert das Ostalbderby gegen Neresheim

+
SG Bettringen(rot) - SV Neresheim

Der Landesligaaufsteiger aus der Gmünder Vorstadt muss sich der Elf von "Bobo" Mayer 0:2 geschlagen geben.

Bettringen

Mit einer Niederlage ist der Fußball-Landesligist SG Bettringen in dieRückrunde gestartet. Daheim unterlag der Aufsteiger in einem über weiteStrecken der Partie offenen Ostalbduell dem SV Neresheim am Ende mit 0:2(0:0).Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit, in der die Bettringer einChancenplus zu verzeichnen hatten, kamen die Gäste aus Neresheimenergischer aus der Kabine und gingen durch Michael Wende in der 51.Minute in Führung. Als die Hausherren in der Schlussphase das Risikoerhöhten und auf den Ausgleichstreffer drängten, machte dereingewechselte Ousman Bojang in der zweiten Minute der Nachspielzeit perKontertor alles klar.Vier Minuten waren gespielt, als Torhüter Marco Hauke die SGB vor einemfrühen Rückstand bewahrte und einen Schuss aus kurzer Distanz von MarioSchmid stark parierte. Der Nachschuss von Hakki Yildiz ging daneben. ImAnschluss gestalteten die Bettringer die Partie auf dem schwerbespielbaren Rasenplatz ausgeglichen und hielten die Gästezweikampfstark und engagiert vom eigenen Tor weg. Und auch im Spiel nachvorne konnte der Aufsteiger Akzente setzen, um gleich mehrere Malegefährlich zum Abschluss zu kommen. Einen Linksschuss von Dennis Wolfwehrte SVN-Schlussmann Samuel Aubele in der 13. Minute zum Eckball ab,darauf folgten weitere Schüsse von Tino Reichelt (18.), Klemens Möldner(27.) und erneut Wolf (35.), die aber das Ziel jeweils verfehlten. Mitmehr Konsequenz und Präzision im Abschluss wäre der BettringerFührungstreffer durchaus möglich gewesen. Zwei Minuten vor der Pausesetzte dann auf der anderen Seite Michael Wende noch einen Schuss überdas Tor - das 0:0 zur Halbzeit hatte sich die mehr als ebenbürtigeHeimelf redlich verdient.Aus der Kabine kamen dann aber die Neresheimer agiler und entschlossenerund machten folglich Druck. Gleich mit der ersten Chance des zweitenDurchgangs zog der Gast in Front. Nach einem von in dieser Phasezahlreichen Bettringer Ballverlusten im Spielaufbau wurde im StrafraumWende angespielt, der Hauke mit einem Lupfer aus kurzer Entfernungüberwinden konnte. Wieder traf Wende, er hatte auch im Hinrundenspielden 3:2-Siegtreffer des SV Neresheim gegen den Aufsteiger erzielt.Im Anschluss blieb die Mannschaft von Andreas "Bobo" Mayer am Drücker,verpasste aber den möglichen vorentscheidenden zweiten Treffer, alsHauke in der 63. Minute gleich zweimal zur Stelle war. Danach passiertelange Zeit nicht viel, ehe die SGB noch einmal alles versuchte, um miteiner Schlussoffensive zum Ausgleich zu kommen. Nach 77 Minuten zappelteder Ball nach einem Schuss von Sven Frank im gegnerischen Netz, doch dasSchiedsrichtergespann entschied richtigerweise auf Abseits. In derSchlussminute wurde noch ein Wolf-Schuss aus aussichtsreicher Positionabgeblockt und schoss Bastian Herr am langen Eck vorbei. Die SGB hattehinten längst aufgemacht und musste dann in der zweiten Minute derNachspielzeit durch den nur nur zwei Minuten zuvor eingewechseltenOusman Bojang den zweiten und entscheidenden Gegentreffer zum0:2-Endstand hinnehmen.SG Bettringen: Hauke - Sigloch, Zemaj, Fischer, Härter (46. Frank) -  Avigliano (69. Schweidler), Stich - Herr, Reichelt (65. Bertsch),Möldner (79. Adam) - WolfTore: 0:1 Wende (51.), 0:2 Bojang (90. + 2)Schiedrichter: Dr. Max Angenendt (SRG Blautal-Lonetal)

SG Bettringen(rot) - SV Neresheim
SG Bettringen(rot) - SV Neresheim
SG Bettringen(rot) - SV Neresheim
SG Bettringen(rot) - SV Neresheim
SG Bettringen(rot) - SV Neresheim
SG Bettringen(rot) - SV Neresheim
SG Bettringen(rot) - SV Neresheim
SG Bettringen(rot) - SV Neresheim
SG Bettringen(rot) - SV Neresheim

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare