Bettringen verliert gegen Favoriten

+
Die SG Bettringen kassierte gegen den TSV Oberensingen eine 0:5-Klatsche.

Der gastgebende Titelaspirant TSV Oberensingen sorgt für eine 0:5-Niederlage der SG Bettringen.

Nürtingen. Durch eine 0:5 (0:2)-Klatsche mussten die Landesliga-Fußballer der SG Bettringen ihre bis dato höchste Saisonniederlage hinnehmen. Das 0:5 beim TSV Oberensingen vor 200 Zuschauern im Stadion Wörth in Nürtingen war gleichbedeutend mit der sechsten Niederlage im siebten Spiel für die auf dem drittletzten Tabellenplatz rangierende SGB.

Dabei startete der Außenseiter durchaus forsch in die Partie und kam bereits in der ersten Minute zu einer Großchance. Im direkten Gegenzug kamen auch prompt die Hausherren zu ihrer ersten Möglichkeit, Lennart Zaglauer schoss aus spitzem Winkel aber nur ans Außennetz. Kurz darauf zappelte der Ball erstmals im SGB-Netz nach einfachem Muster. Eine präzise Flanke von Matteo-Pio Stefania verwertete in der Mitte Steffen Honigmann freistehend per Kopf zum 1:0.

Ein Bettringer Geschenk nahm der TSV Oberensingen dann in der 25. Minute dankend an, um auf 2:0 zu erhöhen. Bastian Herr leistete sich im eigenen Strafraum ein ungeschicktes Foul, Schiedsrichter Jan Huber zeigte sofort auf den Punkt. Ferdi Er verwandelte den fälligen Elfer souverän.

Das vorentscheidende dritte Tor des TSV fiel unmittelbar nach der Halbzeit. Ammar Memic war in Minute 46 erfolgreich. Ohne einen hohen Aufwand betreiben zu müssen, agierten die Gastgeber überlegen. Zaglauer in der 61. und Lukas Linder in der 71. Minute erhöhten für den Meisterschaftsfavoriten auf 5:0. SGB-Schlussmann Marco Hauke verhinderte eine noch höhere Niederlage.

Oberens. - Bettringen⋌5:0 (2:0)

SGB: Hauke Härter (51. Sigloch), Zemaj, Schweidler, Herr (65. Knödler) Fischer, Stich Möldner (75. Bertsch), Adam, Reichelt (71. Spengler) Frank

Tore: 1:0 Honigmann (9.), 2:0 Er (25., FE), 3:0 Memmic (46.), 4:0 Zaglauer (61.), 5:0 Linder (71.)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare