Bezirksliga: FC Bargau nimmt auch die Hürde SFD

+
SFD2 (weiß) vs Bargau

Der Spitzenreiter hat auch in Dorfmerkingen knapp gewonnen. Unterkochen schießt nach dem Rücktritt des Trainers Schwabsberg/Buch mit 7:0 ab.

Ostalbkreis

Der TV Neuler gewinnt durch Collettis Treffer in der Nachspielzeit denkbar knapp in Straßdorf. Bargau lässt sich auch vom Rückstand bei starken Dorfmerkingern nicht aufhalten, Durlangen gewinnt das Kellerduell in Heidenheim mit 2:1. Unterkochen schießt Schwabsberg mit 7:0 ab. Lauchheim ist beim 0:4 gegen den FV Sontheim chancenlos. Hofherrnweiler II gewinnt deutlich bei der TSG Schnaitheim. Hermaringen teilt sich die Punkte mit Heldenfingen/Heuchlingen und Bargaus erster Verfolger aus Nattheim gewinnt souverän in Gerstetten.

SF Dorfmerkingen II –

1. FC Germania Bargau ⋌1:2 (1:1)

Dorfmerkingen ging direkt mit der ersten Chance des Spiels in Führung. In einem kampfbetonten Spiel ließ sich der Tabellenführer davon jedoch nicht beirren und drehte die Partie durch je einen Treffer kurz vor und kurz nach dem Seitenwechsel. Danach versuchte Dorfmerkingen in der Schlussphase noch einmal alles, konnte auch Druck entfachen, kam jedoch nicht mehr zu klaren Torchancen.

SFD: Hirschmann – Kaschek, Winkler, Sauer, J. Knaus (46. Lingel), Michel (S. Wieser), Mahler, Amon, T. Wieser (89. F. Wieser), Y. Knaus (82. Kalweit), Scherer

FCB: Schneider – T. Klotzbücher (82. Bechthold), Istel (62. Kern), Tabori, Weinhold, Jablonski, Behringer (68. Schwarz), Kreutter, Hager, Derst, König (68. A. Klotzbücher)

Tore: 1:0 Scherer (6.), 1:1 Istel (45.), 1:2 Kreutter (52.)

TV Straßdorf –

TV Neuler ⋌2:3 (0:0)

Straßdorf kam gut ins Spiel, verpasste es jedoch trotz einiger sehr guter Möglichkeiten in der ersten Halbzeit in Führung zu gehen. In der zweiten Halbzeit kamen dann auch die Gäste aus Neuler besser in die Partie und gingen in Führung. Straßdorf kam im direkten Gegenzug zum Ausgleich musste kurz darauf jedoch einen Platzverweis hinnehmen. In Unterzahl gelang Straßdorf trotzdem der Führungstreffer. Neuler rannte nun jedoch an, kam zum Ausgleich und erzielte durch Colletti in der Nachspielzeit doch noch den späten Siegtreffer.

TVS: Klotzbücher – Schoch, Pflieger, Bechthold (46. Özbek), Sacher (83. Schuler), Schüler, Krieger, Olschewsky (79. Ruedi), Hauss, Stempfle (68. Schoch)

TVN: Eiselt – Pflieger (72. Hadlik), Karasch, Hinderberger, Staiger, Bieg, Knauer, Schmid, Colletti, Schüll, Gentner (46. Greiner)

Tore: 0:1 Greiner (52.), 1:1 Özbek (53.), 2:1 Olschewsky (67.), 2:2 Bieg (84.), 2:3 Colletti (90+1.); Bes. Vork: Rote Karte Straßdorf (63.)

AC Milan Heidenheim –

FC Durlangen ⋌1:2 (1:1)

Der FC Durlangen kam im Kellerduell zunächst besser in die Partie und ging früh in Führung. Heidenheim fand anschließend etwas besser in die Partie und konnte vor der Pause ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel war Durlangen die stabilere und druckvollere Mannschaft und kam durch einen verwandelten Foulelfmeter zum knappen Auswärtssieg.

FCD: Gürdal – H. Körger, Vogt, Drimus, Hermann (86. Häußler), J. Beigl (89. Karacic), Seitz, Fischer, Cokkalender, Knaus (46. J. Körger), Rusche (67. Y. Beigl)

Tore: 0:1 Knaus (11.), 1:1 Comor (32.), 1:2 Drimus FE (65.)

FV 08 Unterkochen –

DJK Schwabsberg-Buch ⋌7:0 (3:0)

Ein früher Foulelfmeter brachte den FVU in Führung. In der Folge blieben die Hausherren die spielbestimmende Mannschaft und erhöhten noch vor der Pause verdient auf 3:0. Nach dem Seitenwechsel hatte Schwabsberg seine beste Phase, verpasste jedoch den Anschlusstreffer und Unterkochen verwertete einen Konter zum 4:0. Mit dem 4:0 war die Schwabsberger Gegenwehr gebrochen und die Heimelf konnte das Ergebnis noch auf 7:0 in die Höhe schrauben.

FVU: Schönherr – Viehöfer, Volk, Eller (76. Velagic), Bougram, L. Funk (63. Späth), F. Funk, Mittelbach, Gold, Ilg (63. Schmid), Ebert (46. Mikic)

DJK: Kohlert – Ma. Hügler, Mi. Hügler, Neufeld (46. Frey), Feifel, F. Fürst, Ehrmann, M. Fürst, Kurz (46. Sedlatschek), Hoffmann (46. Mack), Dies (74. Okupniak)

Tore: 1:0 Viehöfer (12./FE), 2:0 Volk (30.), 3:0 Volk (34.), 4:0 Bougram (49.), 5:0 Volk (73.), 6:0 ET (78.), 7:0 Schmid (79.)

SV Lauchheim –

FV Sontheim/Brenz ⋌0:4 (0:2)

Der Landesligaabsteiger aus Sontheim begann druckvoll und war von Beginn an die bessere Mannschaft. Bereits vor der Pause konnten die Gäste mit 2:0 in Führung gehen und die Weichen auf Sieg stellen. Auch in der zweiten Halbzeit blieben die Gäste souverän, ließen wenig zu und erzielten zwei weitere Treffer zum verdienten 4:0 Auswärtssieg beim SV Lauchheim.

SVL: Muck – Joas, Brunnhuber, Weber (68. Kluczka), Hanke, Krasniqi, Maile, Eiberger (61. Haskovic), Ulmer, Geis, Maile

Tore: 0:1 Mack (19.), 0:2 Ertle (28.), 0:3 Ertle (54.), 0:4 Matuschek (72.)

TSG Schnaitheim – TSG Hofherrnweiler-Unterr. II ⋌0:3 (0:1)

Nach zuletzt zwei Niederlagen gegen Mannschaft aus dem Tabellenkeller zeigte die zweite Mannschaft von Hofherrnweiler eine deutliche Leistungssteigerung in Schnaitheim. Kurz vor der Pause gelang den Gästen nach ordentlicher erster Hälfte der Führungstreffer. Nach der Pause dauerte es nicht lange, ehe Hofherrnweiler auf 2:0 erhöhte. Schnaitheim blieb in der Folge zu harmlos und den Gästen gelang in der Nachspielzeit noch der Treffer zum 0:3 Endstand.

TSG: Pfleiderer – Schneider, Discher, Krohmer, Weiland, Weisensee (82. Hoppe), Ljatifi, Rieger, Aldic (70. Jaros), Weidl (72. Bullinger), Frank (70. Simeonidi)

Tore: 0:1 Krohmer (45.), 0:2 Ljatifi (53.), 0:3 Hoppe (90+4.)

VfL Gerstetten –

TSG Nattheim ⋌0:3 (0:1)

Tore: 0:1 ET (32.), 0:2 Horsch (53.), 0:3 Baamann (70.)

SC Hermaringen –

SG Heldenfingen/Heuchl. ⋌1:1 (1:1)

Tore: 0:1 Schmid (43.), 1:1 Häberle (44.)

SFD2 (weiß) vs Bargau
SFD2 (weiß) vs Bargau
SFD2 (weiß) vs Bargau
SFD2 (weiß) vs Bargau

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare