Bitte seien Sie vorsichtig

  • Weitere
    schließen

Gemeinsamer Appell von Sportministerin und Gesundheitsminister.

Nach dem Lockdown fallen seit einigen Wochen endlich wieder Tore, Fans dürfen zumindest eingeschränkt wieder live dabei sein, Sportbegeisterte zeigen wieder, was sie draufhaben. Damit dies auch weiter so bleiben kann, bedarf es einer gesellschaftlichen Kraftanstrengung, bei der auch der organisierte Sport in der Pflicht steht. Vor diesem Hintergrund wenden sich Sportministerin Dr. Susanne Eisenmann und Gesundheitsminister Manne Lucha in einem gemeinsamen Appell an die Sportlerinnen und Sportler im Land: "Bitte seien Sie vorsichtig und halten Sie sich an die Corona-Regeln - gerade auch unmittelbar nach dem Sport." Angesichts der derzeit steigenden Infektionszahlen im Land sei es von zentraler Bedeutung, sich auch weiterhin an die Hygienevorgaben und Regeln für den Infektionsschutz zu halten. Der Amtschef des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport, Michael Föll, hat die Dachorganisationen des Sports mit einem Schreiben über die Ausrufung der Pandemiestufe 2 informiert und entsprechend sensibilisiert, die geltenden Hygienebestimmungen vor Ort einzuhalten. Eisenmann: "Wir dürfen im Kampf gegen das Corona-Virus nicht nachlassen."

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL