Blitzen unter freiem Himmel

+
Das zweite Turnier der Blitzturnierserie der Schachgemeinschaft wurde bei bestem Sommerwetter in der Passage der Remsgalerie ausgetragen.

Zweites Freiluft-Blitzturnier: Arno Reindl siegt deutlich vor Martin Egle

Schwäbisch Gmünd. Nachdem das Startturnier eine Woche zuvor wegen des schlechten Wetters nicht draußen stattfinden konnte, herrschte nun bestes Sommerwetter. Die 16 Teilnehmer konnten deshalb ein flottes Blitzturnier an frischer Luft erleben, dem Arno Reindl seinen Stempel aufdrückte.

Der junge Gmünder, der für Spraitbach spielt, blieb als einziger Spieler ohne Niederlage, gab nur zwei Unentschieden ab und holte aus den 15 Runden stolze 14 Punkte. Schon mit zwei Punkten Abstand folgte Martin Egle (12) aus Unterkochen, der die Folgenden ebenfalls um zwei Punkte distanzierte. Oliver Schwartz und Jewgeny Denisow erspielten sich jeweils zehn Punkte. Dahinter folgte mit knappem Abstand ein breites Feld von Spielern, die sich Hoffnungen auf einen vorderen Platz in der Gesamtwertung machen können.

Der momentane Stand der Gesamtwertung ist nach zwei Turnieren wenig aussagekräftig. Jeder der bislang angetretenen Blitzspieler kann in die Wertung kommen, wenn er insgesamt vier Turniere mitspielt. Jedoch hat sich Arno Reindl schon einen ansehnlichen Vorsprung erspielt, der ihn zum absoluten Favoriten macht. Gerhard Friedrich, Andreas Klein und Bernhard Sturm folgen auf den weiteren Plätzen.

Schon am kommenden Samstag, dem 21. August, geht es mit dem dritten Turnier weiter. Die ausrichtende Schachgemeinschaft Gmünd 1872 ist gespannt, ob dann in der Passage der Rems-Galerie noch mehr Plätze besetzt werden – bis zu 21 Teilnehmer sind ja möglich. Neueinsteiger kommen zwar nicht mehr für die Gesamtwertung in Frage, weil aber jedes Turnier für sich abgeschlossen ist, macht auch eine einmalige Teilnahme richtig Spaß. Ab 13.45 Uhr kann sich jeder anmelden (oder Voranmeldung bei Turnierleiter Wernfried Tannhäuser - dann ist die Teilnahme garantiert) und um 14 Uhr wird das dritte Turnier ausgetragen. Informationen dazu gibt es auf der Seite der Schachgemeinschaft: www.sgem-gmuend.de/Turniere.

Ergebnisse 2. Turnier:

  1. Arno Reindl 14 Punkte; 2. Martin Egle 12; 3./4. Oliver Schwartz und Jewgeny Denisow je 10; 5./6. Jork Reindl und Andreas Klein je 9,5; 6. 7./8. Gerhard Friedrich und Bernhard Sturm je 9; 9. Daniel Weise 7,5; 10. Martin Pfrommer 7; 11. Lothar Roth 6,5; 12. Volker Knolmayer 5; 13./14. Ivan Chugunov und Meinhard Matzeit je 4; 15. Andreas Strohmaier 2; 16. Achim Olpp 1.

Gesamtwertung nach zwei Turnieren:

  1. Arno Reindl 37,5; 2. Gerhard Friedrich 29,5; 3. Andreas Klein 28; 4. Bernhard Sturm 27,25; 5. Martin Pfrommer 21,5; 6. Daniel Weise 17,5; 7./8. Martin Egle und Lothar Roth je 16,75; 9. Volker Knolmayer 16,5; 10.-13. Jewgeny Denisow, Alexander Ziegler, Oliver Schwartz und Thomas Lang je 14;, 14. Jork Reindl 13,25; 15. Gerd Bader 12,25 vor weiteren zehn Teilnehmern.
Mit seinem Sieg im direkten Vergleich mit Martin Egle (links) konnte Arno Reindl (rechts) die Grundlage zum deutlichen Tagessieg schaffen.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare