Sportmosaik

"Bobo" Mayer holt Neuzugang aus der Regionalliga

+
Andreas "Bobo" Mayer

Alexander Haag und Alessandro Gleich über eine Verstärkung und einen Patienten

Andreas „Bobo“ Mayer hat noch einen namhaften Neuzugang verpflichtet: Hakki Yildiz trägt ab sofort das Trikot des Fußball-Landesligisten SV Neresheim. „Hakki soll auf Anhieb ein Leistungsträger sein“, sagt der Trainer. Yildiz hat in seiner Laufbahn schon einiges vorzuweisen. Zuerst beim TSV Nördlingen und VfR Aalen ausgebildet spielte er danach für den FC Augsburg, Chemnitzer FC, Erzgebirge Aue und Greuther Fürth, ehe er für vier Jahre in die Türkei ging. Im September 2021 kehrte er nach Deutschland zurück - zum VfB Eichstätt. Vom bayerischen Regionalligisten ist er jetzt nach Neresheim gekommen.

Hakki Yildiz hat im Testspiel beim TSV Nördlingen (1:3) erstmals für den SV Neresheim gespielt. „Man sieht sofort, dass er viel Qualität hat“, sagt „Bobo“ Mayer. Der Trainer hat seinen namhaften Neuzugang für die Offensive eingeplant, „da kann er verschiedene Positionen spielen“. Und: „Wir mussten personell noch etwas machen, nachdem wir in den letzten drei Spielen im alten Jahr keine Alternativen mehr hatten.“ Da habe sich die Mannschaft von selbst aufgestellt, und „das hat mir gar nicht gefallen“.

Noch hat Uwe Wolf den Anruf nicht erhalten. Den Anruf von Sascha Korb. Der Trainer des VfR Aalen wartet gespannt darauf, ob sein Defensivspieler operiert werden muss. „Die Gefahr besteht“, sagt Wolf, der im Falle eines Eingriffs die verbleibende Saison ohne den 28-Jährigen auskommen müsste.

Das Problem eines fehlenden Physiotherapeuten beim VfR Aalen hat Trainer Uwe Wolf beim Testspiel gegen Greuther Fürth II kurzerhand selbst in die Hand genommen. „Ich habe kurzfristig Anika Monatzetter von den Fürthern engagiert und auch ein entsprechendes Trinkgeld gegeben.“ Die leidige Thematik ist für den Fußballlehrer nach wie vor brandaktuell. „Alessandro Abruscia und Benjamin Kindsvater mussten vorher behandelt werden. Sicher, der eine oder andere Spieler könnte sich selbst tapen, aber darum geht's nicht. Das muss eine geschulte Fachkraft machen, so dass ein Tape auch entsprechend funktionell ist.“ Der neuverpflichtete Physio Stoyan Nedkov Aleksiev befindet sich derzeit noch in Corona-Quarantäne und müsste kurz vor dem ersten Punktspiel am 11. Februar dazustoßen. Dazu sagt Wolf: „Ich lasse mich überraschen ...“

Kurzfristige Planänderung: Die Sportfreunde Dorfmerkingen spielen an diesem Mittwoch (Anpfiff: 18.30 Uhr) nicht wie geplant gegen Türkspor Neu-Ulm. Der Verbandsligist kann wegen mehrerer Krankheitsfälle und Verletzungen keine Mannschaft stellen und hat deshalb um eine Absage gebeten. Ein Ersatz ist bereits gefunden: der TV Neuler. Die Dorfmerkinger haben Kontakt zu TV-Spielertrainer Joe Colletti aufgenommen, dieser hat sofort zugesagt. Anders als in den Testspielen zuvor will SFD-Trainer Helmut Dietterle gegen den Bezirksligisten acht Kicker 90 Minuten durchspielen lassen. Das Training am Montag ist unterdessen ausgefallen. Grund: das schlechte Wetter.

Hans-Georg Maier hat seinen „Runden“ gefeiert. Der Ehrenamtsbeauftragter des Fußballbezirks ist 70 Jahre alt geworden. Begonnen hat „HG“ Maier 1966 als „Vereinsdiener“ beim RSV Hohenmemmingen. Was folgte war eine lange Zeit als Ehrenamtlicher. Er war jahrelang Abteilungsleiter seines Heimatvereins, und er war als Schiedsrichter auf den Sportplätzen der Region unterwegs. Inzwischen ist Maier im gesamten Fußballbezirk als Ehrungsbeauftragter unterwegs. Die Verdienstmedaille des RSV hat er genauso erhalten wie die Schiedsrichterehrennadel in Gold und viele weitere Auszeichnungen.

Alexander Haag
Alessandro Gleich

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare