Boxer Kasim Gashi ist Europameister

+
Kasim Gashi freut sich über seinen Europameistertitel.
  • schließen

Sieben Monate nach seinem Rücktritt vom Profiboxen sicherte sich Gashi den Titel des Europameisters im Mittelgewicht bis 72.5 Kilogramm durch einen K.o.- Sieg in der vierten Runde.

Alfdorf

Um 22:43 ging Kasim Gashis großer Comebackkampf gegen den Montenegriner Almir Skrijeli los. Eine einzige Runde konnte Skrijeli auf Augenhöhe mit Gashi agieren. Doch ab der zweiten Runde übernahm Gashi die Kontrolle über den Kampf. Der neue Europameister setzte einen Treffer nach dem anderen und in der vierten Runde war es dann geschehen. Skrijeli ging nach einer Attacke von Gashi zu Boden und war anschließend nicht mehr in der Lage den Kampf fortzusetzen. Über das Ausmaß wie deutlich Kasim Gashi seinem Gegner im Ring überlegen war, zeigte sich der frisch gekürte Europameister im Anschluss selbst überrascht: „Um ehrlich zu sein, habe ich es mir schwieriger vorgestellt. Doch der Kasim Gashi von heute ist nicht mit dem Kasim Gashi von vor sieben Monaten zu vergleichen.“ Vor allem im Mindset habe er sich seit der bitteren Niederlage im Juni letzten Jahres und seiner anschließenden Rücktrittserklärung enorm weiterentwickelt.

Klare Dominanz ab Runde zwei

Schon beim Singen der deutschen Nationalhymne machte Kasim Gashi einen entschlossenen Eindruck. Siegessicher trat er in den Ring, um seinem Gegner eine Lehrstunde zu erteilen. Nach einer ausgeglichenen ersten Runde legte Gashi in Runde zwei furios los und konnte Skrijelis Deckung immer wieder durchbrechen. Zum Ende der zweiten Runde brachte Gashi seinen Gegner bereits das erste Mal zu Fall.

Zu Beginn der dritten Runde versuchte Skrijeli selbst aktiver zu werden, doch Gashi wirkte frischer und flinker, konnte allen Angriffen des Gegners problemlos ausweichen und übernahm selbst wieder das Kommando im Ring. Gashi hatte einen klaren Kampfplan und dieser ging, wie er hinter selbst sagte voll auf: „Der Kampf lief voll und ganz nach Plan. Ich wusste in jeder Sekunde genau, was ich tue.“

So verliefen die Attacken von Skrijeli im Sande, und das einzige, womit er Gashi an diesem Abend überraschen konnte waren die Klänge von Helenes Fischer „Atemlos“, zu denen der Montenegriner in den Ring stieg.

Gashi hat Großes vor

„Kasim Gashi ist wieder da“, verkündete der frischgebackene Europameister anschließend im Ringgespräch.

Nachdem Kasim Gashi voller Freude seinen Sohn auf seinen Schultern durch den Ring trug und den Sieg mit seinen engsten Vertrauten feierte, dauerte es nur wenige Minuten, bis der Ring rappelvoll mit begeisterten Fans war. Alle standen Schlange, um noch ein Selfie mit dem Europameister zu ergattern. Mit einer Engelsgeduld machte Gashi alle Fans glücklich. Für alle Fans nahm er sich die Zeit, so dass niemand ohne das begehrte Bild nach Hause fahren musste.

Als endlich alle Fans glücklich waren, zog sich Gashi mit seinen engsten Vertrauten in seine Kabine zurück, um seinen Triumph zu feiern. Ein letztes Interview, bevor die Feierlichkeiten endlich beginnen konnten, gab er auch dort noch und kündigte an: „Die Zukunft wird rosig!“

Europameister Kasim Gashi präsentiert stolz seinen neuen Gürtel.
Auf Gashis Seite wehen sowohl die deutsche, als auch die albanische Fahne.
Während Kasim Gashi die deutsche Nationalhymne singt präsentiert sein Team auch die albanische Flagge.
Kasim Gashi schwört sich mit seinem Trainer auf den Titelkampf ein.
Die letzten Momente bevor ein entschlossener Kasim Gashi sich den EM-Titel erkämpft.
Hochkonzentriert kämpfte Kasim Gashi in vier Runden seinen Gegner nieder.
Kasim Gashi war von Beginn an der dominante und besser Boxer im Ring.
Mit schneller Beinarbeit schaffte Gashi es immer wieder den Schlägen seines Gegners zu entkommen.
Der Moment der Entscheidung: Almir Skrijeli geht in der vierten Runde zu Boden. Der Kampf ist damit beendet.
Immer wieder konnte Lokalmatador Gashi harte Treffer gegen seinen Gegner aus Montenegro landen.
Stets flink wich Kasim Gashi den Angriffsversuchen seines Gegners gekonnt aus.
Die Erleichterung ist Kasim Gashi nach seinem großen Triumph ins Gesicht geschrieben.
Gashi Gegner Almir Skrijeli bekommt letzte Instruktionen vor dem Kampf.
Einer der wenigen Treffer die Gashi einstecken musste, doch auch davon ließ er sich nicht aus der Bahn werfen.
Gashis Gegner Almir Skrijeli blieb meistens nur der Rückwärtsgang.
Freunde und Fans aller Generationen freuten sich über Kasim Gashis großen Erfolg.
Auch wenn es hier anders aussieht: Besonders zärtlich waren die beiden Boxer nicht miteinander.
Auch Gashis Familie feierte mit ihm gemeinsam seinen großen Erfolg.
Mit einer hervorragenden Leistung im Ring sicherte sich Kasim Gashi den EM-Titel in Alfdorf.
Vor dem Kampf ertönen noch die Nationalhymnen von Deutschland und Montenegro.
Kasim Gashi war stets Herr der Lage und zwang seinen Gegner fast pausenlos in die Defensive.
Zwischen den Runden motivierte Gashis Team den siegessicheren Boxer.
Kasim Gashi freut sich mit seinem Team über seinen errungenen EM-Titel.
Kasim Gashi freut sich über einen hochverdienten Sieg und den damit verbundenen EM-Titel.
Kasim Gashi war stets fokussiert und ließ sich durch nichts aus der Ruhe bringen.
Mit purer Entschlossenheit sicherte sich Gashi in Alfdorf den EM-Titel.
Nach vier Runden purer Dominanz freute sich Kasim Gashi über den EM-Titel.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare