Braunenberglauf: Eine tolle Premiere am Aalener Hausberg

+
Bereits am Start setzte sich der spätere Sieger Lukas Schwella (Nr. 85) an die Spitze des Feldes.
  • schließen

Tina Schellhammer und Lukas Schwella gewinnen die Premiere des Braunenberglaufs. Läufer wünschen sich dauerhafte Ausrichtung des Events.

Oberalfingen.

Rund 120 Läuferinnen und Läufer nahmen bei besten Laufbedingungen die Premiere des Braunenberglaufs in Angriff. Von Beginn an ließ Lukas Schwella keinen Zweifel an seinem überlegenen Sieg, bei den Frauen holte sich Tina Schellhammer den 1. Platz.

Zum Start an der Hubertuskapelle herrschte beste Stimmung bei den Läuferinnen und Läufern ebenso wie bei den Zuschauern, darunter Wasseralfingens Ortsvorsteherin Andrea Hatam und Hofens stellvertretende Ortsvorsteherin Susanne Huber. Beide gaben gemeinsam das offizielle Startzeichen. La Ola lief durchs Feld, und als die letzten Sekunden runtergezählt waren, ging es gleich flott los. Im Feld waren unter anderem Landrat Dr. Joachim Bläse, Aalens Oberbürgermeister Frederick Brütting und Ellwangens Ex-OB Karl Hilsenbeck, dazu viele bekannte Läuferinnen und Läufer. Brütting hatte bereits vor dem Start seine Freude über die Veranstaltung am Aalener Hausberg geäußert, er hoffe dass sie sich etablieren werde, denn es gebe hier tolle Strecken und eine bereite Laufszene.

Rund 60 Helferinnen und Helfer des Lauftreff Hüttlingen und der TG Hofen waren an der Strecke und in der Organisation tätig, so auch an zwei Verpflegungsstellen. Bereits an der ersten am Gasthaus Erzgrube hatte sich Lukas Schwella deutlich vom Rest der Läufer abgesetzt. Im Ziel blieb Schwella (Trailmagazin x Salomon Trail Rookie Team) in 57:34 Min als einziger unter der Stundenmarke für die 14,6 Kilometer, Zweiter wurde Bernhard Sander (Team EnBW ODR/1:01,25 Std.) vor Paul Tezlaw (DJK Schwäbisch Gmünd/1:04:44). Sander sagte nach dem Einlauf, das er eigentlich unter einer Stunde bleiben wollte, „aber dann eben nächstes Jahr“. Den Sieg bei den Frauen holte sich Tina Schellhammer (Team EnBW ODR/1:12:01) vor Franziska Williner Feifel (1:13:43) und Cui Husung (HG Laufgruppe/1:14:05). Paul Schiele (SSV Aalen) gewann in 1:04:45 Std. die AK 50 und wurde Gesamt-5., OB Brütting erreichte in guten 1:10:32 insgesamt Platz 11. Der letzte Läufer, auch der Älteste, kam nach 2:11:00 Std. ins Ziel.

Froh waren alle, dass es weitgehend trocken blieb. Erst am Ende begann es etwas zu nieseln, als die letzten Läufer ins Ziel kamen, regnete es. Alle Läufer lobten unisono Strecke und Organisation des Teams rund um Thomas Ilg.  Sieger Lukas Schwella meinte, der Mix der verschiedenen Beläge sei gut gewesen, die Strecke schnell – wobei der Braunenberg als Fachsenfelder sein Hausberg sei.

„Die Strecke ist einfach schön“

Da gilt auch für Tina Schellhammer: „Ich laufe hier oft, die Strecke ist einfach schön – bis auf den ersten Berg. Man denkt, er ist erledigt, und dann kommt der nächste Anstieg.“ „Eine schöne, aber teils schwere Strecke. Den Zick-Zack-Weg musste ich gehen, das hat mich gerettet, ebenso ein Wasseralfinger Läufer, der mich zweimal mitgezogen hat“, lachte er. Brütting fand Strecke und Organisation ebenfalls toll, und fand „die anfeuernden Zuschauer an der Strecke einfach super und eine große Hilfe“. Wie alle sagte er, dass die Veranstaltung in Aalen etabliert gehöre.

Thomas Ilg war zufrieden mit dem Ablauf, und versprach eine Wiederholung im nächsten Jahr, zu einem anderen Termin wenn möglich.  Gelegenheit zum Fachsimpeln gab die Läuferparty.

Ergebnisse des Braunenberglaufs

Männer: 1. Lukas Schwella (Trailmagazin x Salomon Trail Rookie Team/M20) 57:35 min.2. Bernhard Sander (Team EnBW ODR/ M30) 1:01:25 Std.3. Paul Tezlaw (DJK Gmünd/M30) 1:04:234. Ferdinand Ziegler (bauphysik-ziegler.de/M40) 1:05:155. Paul Schiele (SSV Aalen/M50) 1:04:456. Philipp Hilsenbeck (SSC Schwenningen/M30)1:06:46

Frauen: 1. Tina Schellhammer (Team EnBW ODR/ W40) 1:12:012. Franziska Williner Feifel (W40) 1:13:423. Cui Husung (HG Laufgruppe/W30) 1:14:054. Katrin Ruf (SV Waldhausen/W40) 1:14:355. Angela Brunnhuber (DLRG Aalen/W40) 1:16:14

Am Gasthaus Erzgrube war eine Verpflegungsstation eingerichtet.
Eine Gruppe mit Oberbürgermeister Frederick Brütting am Gasthaus Erzgrube.
Sieger Lukas Schwella beim Zieleinlauf.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare