Buch I bleibt in der 2. Bundesliga

+
SV Buch, 2. Bundesliga Luftgewehr: Von links nach rechts: Louis Fürst, Petra Lustenberger, Markus Köppel, Jana Knaier, Stephanie Bauer, Andreas Kohler, Tobias Bäuerle, Tobias Hahn und Michael Köppel.

5:0-Sieg gegen Königsbach bringt Rang 4.

Buch. Durch einen Sieg im letzten Wettkampf schafften die Bucher Luftgewehrschützen den direkten Klassenerhalt in der 2. Bundesliga.

Für den SV Buch I wurde es eng. Bei zwei Niederlagen drohte der letzte Tabellenplatz und der direkte Abstieg.

Im ersten Wettkampf traf der SV Buch auf den SV Jockgrim. Obwohl beim Gegner die starke Französin Oceanne Muller fehlte, schoss Jockgrim starke Ergebnisse und ließ den Bucher Schützen nur wenig Chancen. Nur Petra Lustenberger auf Position 1 überzeugte und gewann ihr Duell gegen Peter Gehrlein mit 398:391 Ringen. Jana Knaier (388:394 Ringen gegen Gwenn Knoppers), Stephanie Bauer (389:394 Ringe gegen Simone Keiber) und Tobias Bäuerle (381:387 Ringe gegen Michelle Hauck) mussten sich doch recht deutlich geschlagen geben.

Andreas Kohler lag nach der ersten Serie leicht zurück und konnte diesen Rückstand nicht mehr aufholen. Er verlor knapp mit 388:390 Ringen gegen Gregor Braun. Damit verlor der SV Buch diesen Wettkampf mit 1:4.

Buch profitierte davon, dass die beiden Mannschaften auf Platz 7 und 8 direkt gegeneinander antreten mussten. Damit blieb mindestens eine dieser Mannschaften hinter Buch. Der SV Schopp gewann diesen Wettkampf mit 4:1 und konnte zu Buch aufschließen. Der KKS Königsbach rutschte auf den letzten Platz. Nun stand auch Königsbach unter Druck: im Duell gegen den SV Buch ging es für beide Mannschaften um den Klassenerhalt.

Petra Lustenberger schoss erneut einen starken Wettkampf. Sie begann mit 2x 100 Ringen und gewann am Ende deutlich mit 398:393 Ringen gegen Bernd Fränkle. Enger war es im Duell auf Positon 2 zwischen Jana Knaier und Christian Brenneisen. Nach der 1. Serie lag Jana leicht zurück, konnte dann aber ebenfalls zwei starke Serien mit 100 Ringen schießen. Aber auch ihr Gegner wurde stärker, beendete seinen Wettkampf mit 100 und 99 Ringen und kam auf 392 Ringe. Jana benötigte noch eine gute letzte Serie – mit einer 10,0 zum Abschluss gelang ihr mit 393 Ringen ein knapper Sieg. Stephanie Bauer traf auf Alexander Meyer: beide begannen eher verhalten, hatten dann aber beide eine gute 2. Serie. Während Steffi das hohe Niveau halten konnte, wurde ihr Gegner wieder schwächer und sie gewann mit 391:385 Ringen.

Markus Köppel lag nach der Hälfte des Wettkampfes gegen Robin Fäßler zurück, konnte sich dann aber steigern und zog noch an seinem Gegner vorbei. Er holte seinen Punkt mit 387:385 Ringen. Tobias Bäuerle lag bereits nach der 1. Serie deutlich vorn, nachdem sein Gegner Bernd Neusch schwach in den Wettkampf gestartet war. So gewann auch Tobias ungefährdet mit 388:378 Ringen.

Der SV Buch gewann somit 5:0 gegen Königsbach und konnte sich durch diesen hohen Sieg in der Tabelle sogar noch auf den 4. Platz verbessern. Dadurch war der direkte Klassenerhalt in der 2. Bundesliga geschafft.

Der KKS Königsbach muss direkt absteigen, ebenso der SSVg Brigachtag II (da Brigachtal I aus der 1. Bundesliga absteigt). Der SV Schopp muss zu den Relegationswettkämpfen antreten, um den Klassenerhalt zu schaffen.

Ergebnisse: KKS Königsbach – SV Schopp 1:4, SV Jockgrim – SV Buch I 4:1, SV Jockgrim – SV Schopp 3:2, KKS Königsbach – SV Buch I 0:5, SV Möglingen – SSVg Brigachtal II 3:2, KKSV Heitersheim – SV Appenhofen 5:0, SSVg Brigachtal II – KKSV Heitersheim 1:4, SV Möglingen – SV Appenhofen 2:3

Tabelle:

1. Heitersheim 27:8 12:2

2. SV Jockgrim 22:13 12:2

3. SV Appenhofen 17:18 8:6

4. SV Buch I 18:17 6:8

5. Brigachtal II 16:19 6:8

6. SV Möglingen 15:20 6:8

7. SV Schopp 14:21 4:10

8. KKS Königsbach 11:24 2:12

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare