Sportmosaik

Das besondere Weihnachtsgeschenk

+
Oliver Glass

Alexander Haag über Wechsel, Verträge und ein doppeltes Fest

Der VfR Aalen bastelt weiter am Kader für die Saison 2022/2023: Nachdem Eduard Heckmann, Tim Schmidt und Kristjan Arh Cesen ihre Verträge verlängert haben, hat nun Mario Szabo einen Profivertrag unterschrieben. Mario Szabo unterschreibt Profi-Vertrag. Der 18-Jährige aus der eigenen U19 hat bereits sein Profidebüt gefeiert: Im Spiel gegen den FSV Mainz 05 II wurde er von Trainer Uwe Wolf eingewechselt. Szabo fühlt sich als Linksfuß auf der Linksverteidigerposition am wohlsten. Er besticht durch eine hohe Laufbereitschaft und Schnelligkeit. Mit Szabo steht somit der erste Neuzugang für die neue Runde fest. ,,Ich bin sehr glücklich darüber, meinen ersten Profivertrag beim VfR Aalen unterschrieben zu haben“, sagt der Youngster.

Chris Jäkel spricht selbst von einem „besonderen Weihnachtsgeschenk“. Der Abteilungsleiter des TV Heuchlingen meint die Rückkehr von Nico Waidmann. Ein halbes Jahr lang hat der Torjäger beim TSGV Waldstetten Landesligaerfahrung gesammelt. Künftig stürmt er aber wieder für seinen Heimatverein im Leintal. Trainer Manuel Sannwald, unter dem Waidmann bereits in der A-Jugend des Juniorteam Rems trainiert hat, freut sich auf den Hochkaräter für die Offensive: „Mit Nico bekommen wir eine Top-Verstärkung, der uns mit seiner Schnelligkeit und Abschlussstärke sicher auf ein neues Level bringen wird.“

Es ist nicht die einzige Personalie, die der TV Heuchlingen zu vermelden hat. Denn ein Großteil der langjährigen Stammkräfte hat pünktlich zum Weihnachtsfest für die Saison 2022/2023 die Zusage gegeben: Tim Wiedmann, Nico Graf, Lukas Wiedmann, Eren Turan, Lukas Dollinger und Elias Palder. Konstanz gibt außerdem auf den Trainerposten. Sowohl A-Liga-Trainer Manuel Sannwald als auch Manuel Krötz als Coach der zweiten Mannschaft werden über die laufende Saison hinaus die sportlichen Geschicke des TVH leiten. „Wir werden den eingeschlagenen Weg mit jungen, talentierten Spielern fortführen“, sagt Abteilungsleiter Chris Jäkel.

Den Vertrag mit Trainer Steffen Mädger hat Oliver Glass gerade verlängert. An Heilig Abend ist der Fußball für den Sportlichen Leiter der SG Bettringen ausnahmsweise Nebensache. Denn: Glass darf doppelt feiern. Zum einen das Weihnachtsfest. Zum anderen wird er an diesem 24. Dezember 50 Jahre alt. Gemeinsam mit seinen Freunden und Bekannten stößt er mittags in der Gmünder Innenstadt auf seinen „Runden“ an.

Viel zu feiern hatte Oliver Glass bislang auch als Funktionär der SGB: fünf Meisterschaften, einen Pokalsieg und zweimal die Gmünder Stadtmeisterschaft. Außerdem hat er für die Weiterentwicklung der Infrastruktur gesorgt. Beispielsweise mit dem Bau des DFB-Minispielfeldes, der Sanierung des Kunstrasenplatzes, dem Neubau am Sportplatz oder der Erneuerung der Flutlichtanlage. Und: Abseits des Fußballs ist Oliver Glass ebenso aktiv: Er ist stellvertretender Vorsitzender des Stadtverbandes Sport und seit 2019 Vorsitzender des Bürgervereins „Starkes Hardt e.V.“. Abgegeben hat er inzwischen sein Vorstandsamt beim Fischerverein Lein-Rems.

Offensivspieler Florian Pick verlässt den 1. FC Heidenheim 1846 auf eigenen Wunsch und wechselt ab sofort und bis Saisonende auf Leihbasis zum FC Ingolstadt 04. Der Vertrag des 26-Jährigen beim Fußball-Zweitligisten läuft noch bis 30. Juni 2024.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare