Das dreigeteilte Bike the Rock

+
Ob die Zuschauer Zeitfenster oder 3G beachten müssen - den radbegeisterten Kids dürfte es vor allem darauf ankommen, wieder starten zu dürfen beim "Bike the Rock" in Heubach.
  • schließen

Das "Bike the Rock" soll definitiv am 2. Oktober in Heubach stattfinden – die Veranstaltung wird wegen Corona in drei Zeitblöcke unterteilt.

Heubach. Eckhard Häffner, der Organisator des „Bike the Rock“, plant vorsichtig: „Wir gehen von steigenden Inzidenzen im Herbst aus.“ Darum habe man nun beschlossen, die Veranstaltung sicherheitshalber in drei Abschnitte zu unterteilen. Schwimmer kennen das aus dem Freibad, dass morgens der erste Block reinkommt, dann müssen alle gehen, und nachmittags kommt die zweite Schicht Badegäste. „Sollte bis dahin Inzidenzstufe 3 (also 35 bis 50) gelten, dürfen 500 Zuschauer mit 3G dabeisein“, so Häffner.

Das „Bike the Rock“ am 2. Oktober hat folgende drei Teile: Das Marathonrennen: Der Breitensportwettbewerb startet um 8 Uhr. Kinderrennen, Enduro und Pumptrack: Hier geht's um 14 Uhr los. Abendprogramm: Es gibt ein Trial- und eine Dirt-Jump-Show, danach die „End of Season“-Party mit der Band „Acoutic Groove“

Wenn alles klappt, wäre es das erste Bike the Rock nach eineinhalb Jahren, 2020 war das Rennen virtuell, das im April geplante Rennen der Bundesliga-Lizenzfahrer war wegen damals hoher Inzidenzzahlen komplett vom Landratsamt untersagt worden. Ein späterer Termin war angesichts des engen Rennkalenders bei den Profis nicht mehr möglich gewesen.

Um zu große Menschenansammlungen zu vermeiden, hatten sich die Macher des Heubacher Mountainbiken-Rennens schon früh entschieden, die Veranstaltung im Jahr 2021 zweigeteilt zu absolvieren: am 24. April und 2. Oktober. Nun scheint wenigsten Teil zwei davon übrig zu bleiben.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare