Das Konzept der Fitnesswelt lockt die Sportler an

  • Weitere
    schließen
+
Ein voller Erfolg: Der erste "Outdoor Fitnesstag" der Aalener Sportallianz lockte viele Sportler in den Rohrwang. Am Ende waren beide Blöcke bis auf den letzten Platz besetzt.

Das Abgebot der Aalener Sportallianz begeistert die zahlreichen Teilnehmer.

Der erste "Outdoor Fitnesstag" der Aalener Sportallianz war ein Dankeschön für die Treue der Mitglieder des Vereins während der Corona-Krise, als für längere Zeit kein gemeinsames Fitnesstraining möglich war. Johannes Gärtner, Leiter der Fitnesswelt, freute sich zusammen mit seinem Helfer- und Orgateam über viele Teilnehmer, die dem kostenlosen Angebot der Sportallianz gefolgt waren und den ersten "Outdoor Fitness Day" zu einem vollen Erfolg machten.

Bei hochsommerlichen Bedingungen waren beide Blöcke am Vor- und Nachmittag mit jeweils 50 Frauen und Männern aller Altersklassen komplett ausgebucht. Die Trainerinnen auf der Bühne im Sportzentrum Rohrwang, das auf Basis eines funktionierendem Hygiene- und Abstandskonzept in eine Fitness-Area umfunktioniert wurde, hatten mit dem Partner "LesMills" ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt und motivierten die Fitnessfans mit unermüdlicher Power, begleitet von passender Musik, während des ganzen Tages zum intensiven Mitmachen. Die Teilnehmer waren bei den schweißtreibenden Kurseinheiten Bodypump, Bodycombat, Bodybalance und Zumba mit viel Spaß dabei – individuell und doch gemeinsam. In den regelmäßigen Pausen gab es für alle frische Getränke, die von Auszubildenden der Sportallianz kostenlos zubereitet und ausgegeben wurden.

Am Ende des Tages waren alle Teilnehmer zwar erschöpft, aber angesichts des Geleisteten doch zufrieden mit sich und dem Angebot. Es waren nicht nur bereits aktive Mitglieder der Fitnesswelt mit von der Partie, sondern auch viele Interessierte, die erstmals in das Fitnessangebot des Aalener Großvereins reinschnupperten oder bislang nur das Online-Angebot genutzt haben. Carmen Deinhart, Trainerin in der Schwimmabteilung, war so begeistert, dass sie noch an Ort und Stelle einen Aufnahmeantrag für die Fitnesswelt ausfüllte. Für sie sei das ein schöner und eben frei gestaltbarer Ausgleich zu ihrem Berufsleben und dem Traineramt – ohne terminliche Verpflichtungen. Auch Anne Ulrich aus Aalen war voll des Lobes. Zusammen mit ihrer Tochter ist die aus Saarbrücken stammende sportlich-aktive Großmutter seit November 2019 bei der Fitnesswelt angemeldet. Ihr gefällt speziell das ausgewogene Kursangebot sowie die offenen Gruppen, in denen sie sich stets willkommen fühlt.

Auch viele Mitglieder aus den ASA-Wettkampfabteilungen nutzten den Fitnesstag, um sich einmal "sportartfremd" zu versuchen. So auch Julian Brender und Daniel Jordan. Die beiden Handballer nutzen einen Teil des Fitnessangebots bereits über ein spezifisches Athletiktraining. Der Fitnesstag zeige aber auch andere Fitnessperspektiven auf und sei eine willkommene Möglichkeit, den eigenen Fitnesshorizont zu erweitern.

Als Fazit konnten sich die Macher bei der Sportallianz einmal mehr davon überzeugen, dass das Fitnesswelt-Konzept greift, ein individuelles und doch gemeinsames Fitnesstraining im Verein den Puls der Zeit voll trifft.

Für Interessierte gibt es weitere Infos und Anmeldemöglichkeiten auf der Webseite aalener-sportallianz.de, weitere Rückfragen auch per Email (fitnesswelt@sportallianz.com).

Jürgen Eschenhorn

Ganz wichtig in diesen Zeiten: das regelmäßige Desinfizieren der Sportgeräte.
Hoch die Hände: Das Programm der Sportallianz forderte die Teilnehmer.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL