Dem Nachwuchs scheint die Sonne

+
Ski Nordisch, VR-Talentiade mit Degenfelder Beteiligung am Ruhestein.

VR-Talentiade mit Degenfelder Beteiligung am Ruhestein.

Baiersbronn.

Bei strahlendem Sonnenschein und perfekten Bedingungen fand die VR-Talentiade im Skispringen und der Nordischen Kombination am Ruhestein in Baiersbronn statt.  Mit am Start waren zehn Nachwuchssportler und Sportlerinnen des Stützpunkts Degenfeld/Königsbronn/Wiesensteig.

Los ging es mit dem Sprungwettbewerb auf der K10. Hier erreichte Johann Scheuing (SC Degenfeld) in der Schnupperklasse den sechsten Platz. Weiter ging es auf der K17. Bei den Schülerinnen S10/S11 sprang Fiona Schwander (SC Königsbronn) mit Platz 3 auf das Siegertreppchen und ihre Teamkameradin Amelie Ruopp (SC Degenfeld) erreichte Platz 4. In der gleichen Altersklasse bei den Schülern flogen Maxi Müller und Vincent Birringer (beide SC Degenfeld) auf die Plätze acht und neun.

In der männlichen offenen Klasse auf der K43 gab es das größte Starterfeld. Kay-Ule Wamsler (SC Degenfeld) landete auf dem 13. Platz, dicht gefolgt von Pascal Maier (SC Wiesensteig) auf Rang 14 und Simon Pistelok (SC Degenfeld) auf Rang 18.

Zum Abschluss sprangen die Mädchen der offenen Klasse K43. Hier gewann Lotta Wilfert. Ihre Teamkameradin Emilia Krause (beide SC Degenfeld) errichte den vierten Platz.

Zum Abschluss des Tages ging es für die Nordischen Kombinierer in einen bestens präparierten Langlaufparcours. Zwei Sportlerinnen des Stützpunkts waren mit dabei. Das Podest mit einem hervorragendem 3. Platz erreichte auf der 2 km-Strecke Fiona Schwander. Amelie Ruopp errang einen guten vierten Platz.

Ski Nordisch, VR-Talentiade mit Degenfelder Beteiligung am Ruhestein.
Ski Nordisch, VR-Talentiade mit Degenfelder Beteiligung am Ruhestein.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare