Der TSV Hüttlingen siegt im Topspiel

Die Hüttlinger schlagen den TSV Adelmannsfelden mit 1:0. Die Sportfreunde Dorfmerkingen II sind weiter souverän unterwegs und gewinnen mit 5:0 gegen den den VfB Tannhausen.

Ostalbkreis

Im Duell Zweiter gegen Vierter konnte sich der TSV Hüttlingen knapp mit 1:0 gegen Adelmannsfelden durchsetzen und bleibt somit erster Verfolger des Tabellenführers Dorfmerkingen II. Die Sportfreunde zeigten ihrerseits keine Schwäche und feiern einen 5:0-Erfolg gegen den VfB Tannhausen.

TSV Westhausen –

TSG Abtsgmünd 3:2 (3:2)

Die Zuschauer kamen zu Beginn der Partie voll auf Ihre Kosten: Nach einem Fehlerfestival auf beiden Seiten stand es bereits nach 22 Minuten 3:2 für die Heimmannschaft. In Hälfte zwei agierten die Teams weiter auf Augenhöhe, die erspielten Chancen wurden jedoch allesamt liegen gelassen.

Tore: 1:0 Egunjobi (4.), 1:1 Pietsch (10.), 2:1 Sauter (13.), 2:2 Kruger (20.), 3:2 Lackner (22.)

TSV Hüttlingen –

TSV Adelmannsfelden 1:0 (1:0)

In einem höhepunktarmen Spiel agierten beide Teams im letzten Drittel mit wenig Durchschlagskraft, exemplarisch fiel der Treffer des Tages vom Elfmeterpunkt.

Tor: 1:0 Kamm (27./ FE)

SV Pfahlheim –

SG Schrezheim 2:1 (1:0)

Trotz des späten Siegtreffers entschied der SV ein spannendes Spiel verdientermaßen zu seinen Gunsten.

Tore: 1:0 Seckler (33.), 1:1 Pfitzer (51.), 2:1 J. Mathis (90.)

SGM Union Wasseralfingen –

SG Eigenzell-Ellenberg 3:1 (2:1)

Die Spielgemeinschaft ließ sich auch vom zwischenzeitlichen Ausgleich nicht aus der Ruhe bringen und behielt nach 90 Minuten die drei Punkte in Wasseralfingen.

Tore: 1:0 Eigentor (17.), 1:1 Lechner (22.), 2:1 Krasniqi (36.), 3:1 Zsemberi (64.)

FC Ellwangen 1913 –

SV Wört 3:1 (2:1)

Die Gastgeber gingen ambitioniert in die Partie, mussten aber den frühen 0:1-Rückstand hinnehmen. Man hatte in der Folge jedoch die perfekte Antwort parat und ging nach einer halben Stunde gar in Führung. Im zweiten Abschnitt war es ein Duell auf Augenhöhe – mit dem besseren Ende für Ellwangen.

Tore: 0:1 Höll (6.), 1:1 Aliu (8.), 2:1 Wiedemann (30.), 3:1 Erol (90.)

TV Bopfingen –

FSV Zöbingen 2:0 (1:0)

Die beiden Teams lieferten sich einen offenen Schlagabtausch – alleine der TV scheiterte viermal am Aluminium. Letztlich blieb es spannend bis in die Nachspielzeit, ehe Eksi sein Team erlöste.

Tore: 1:0 Bostanci (5.), 2:0 Eksi (90.+5)

SV DJK Stödtlen –

SC Unterschneidheim 0:0

Im ersten Durchgang kamen beide Teams zu guten Chancen, nutzen konnte diese jedoch weder der SV DJK Stödtlen, noch der SC Unterschneidheim. Nach dem Wechsel flachte die Partie zunehmend ab – am Ende ein gerechtes Remis.

SV Kerkingen –

Spfr. Rosenberg 4:0 (2:0)

Der SV Kerkingen hatte die Partie jederzeit voll und ganz im Griff und siegte am Ende auch in dieser Höhe hochverdient.

Tore: 1:0 Geiß (26.), 2:0, 3:0 Leib (44., 50.), 4:0 Müller (90.)

Spfr. Dorfmerkingen II –

VfB Tannhausen 5:0 (3:0)

Der gastgebende Tabellenführer gab sich auch gegen den VfB Tannhausen keine Blöße: Vom Anpfiff weg dominierten die Sportfreunde die Begegnung und eigentlich war die Partie zur Halbzeit bereits gelaufen. Die Hausherren machten aber weiter Druck und schraubten das Ergebnis bis zum Schlusspfiff auf 6:0 nach oben.

Tore: 1:0 Kaschek (10.), 2:0 Fischer (26.), 3:0 Kaschek (32.), 4:0 Fischer (63.), 5:0 S. Wieser (69.)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare