Deutliche Niederlage für SG2H in Flein

+
Die SG Hofen/Hüttlingen war auswärts im Einsatz.

Nach gutem Beginn fahren die Damen eine 26:33-Klatsche ein.

Flein. Die erste Damenmannschaft der SG Hofen/Hüttlingen spielte ihr erstes Auswärtsspiel der Saison beim den Verbandsliga-Aufsteiger TV Flein. Die Mannschaft aus Flein war für die Damen in Rot-Grün ein unbekannter Gegner, der keinesfalls zu unterschätzen war. Man musste sich am Ende doch mit einer 26:33 (13:14)-Niederlage geschlagen geben.

Guter Beginn der SG2H

Gleich in der 2. Spielminute, wurde zu Gunsten der SG2H ein 7-Meter gepfiffen, der von der starken Torschützin Simone Bieg zum 0:1 verwandelt wurde. Bis zur 6. Spielminute konnten sich die Damen in Rot/Grün mit einem Tor einen knappen Vorsprung erspielen, allerdings wurde dieser durch den Ausgleich zum 4:4 durch die Hausherrinnen wieder verspielt. Erstmals ging die Heimmannschaft in Führung.

Bei der SG schlichen sich danach technische Fehler ein. Im Vergleich zur vorherigen Woche gegen Biberach agierte die Abwehr zu langsam. Trotz der Unruhe auf dem Feld war der Anschlusstreffer (14:13) von Simone Bieg zum Halbzeitpfiff einen Lichtblick.

Nach der Ansprache des Trainers Stefan Linsenmaier war man fest entschlossen in der zweiten Hälfte einiges wiedergutzumachen. Trotz Torerfolgen zu Beginn der zweiten Hälfte, geriet die SG immer weiter in Rückstand. Dadurch sah sich der Trainer gezwungen, in der 37. Minute eine Auszeit zu nehmen um einen noch größeren Rückstand zu verhindern.

Jedoch wurden die technischen Fehler nicht weniger. Zu viele Pässe der SG2H landeten im Seitenaus, Bälle konnten nicht sicher gespielt werden. Diese Unsicherheiten wurden von den Spielerinnen des TV Flein dankend angenommen und sie erspielten sich langsam einen größeren Vorsprung (22:26).

Immer mehr Fehler

Dieser Rückstand war von den Damen in Rot/Grün in der restlichen Spielzeit nicht wieder aufzuholen. Die Aufsteigermannschaft aus Flein konnte durch schnelles Zusammenspiel und Dank einer starken Abwehrleistung einen sicheren Sieg erringen.

Somit befinden sich die SG Hofen/Hüttlingen jetzt mit 0:4 Punkten auf dem 7. Tabellenplatz. Es gilt jetzt, beim nächsten Spiel in der heimischen Halle am Samstag, 1. Oktober, gegen den VfL Waiblingen zwei Punkte auf das eigene Konto zu verbuchen.

SG2H: Fürst, Vierkorn; Funk (3), Pabst, Jörg (1), Cardullo, Bauer (3), Scheuermann, Eiberger (1), Stock (1), Bieg (15), Sardarjan, Kurz (1), Halilovic (1)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare