„Diamond Masters“ in Straßdorf

+
In der Eventgastronomie Phönix duellieren sich Darter auf der großen Bühne.

Im „Phönix“ duellieren sich Darter auf der großen Bühne.

Straßdorf. Manuel Grüninger hat sich in der Dartszene längst einen Namen gemacht. Seine Kontakte aus seiner aktiven Zeit reichen über die Grenzen der Ostalb hinaus,so hat er auch in seiner Eventgastronomie Phönix in Straßdorf eine Menge von hochkarätigen Dart-Turnieren veranstaltet. Ein solches wird auch an diesem Samstag (ab 10 Uhr) wieder stattfinden. Unter dem Namen „Diamond Masters 2022“ treten 15 „teilweise richtig gute“ Darter gegeneinander an, um Pokale und Preisgelder zu generieren. Der Sieger darf sich über 1000 Euro freuen.

Dieses Turnier ist der Abschluss einer über eineinhalb Jahre andauernden Steeldart-Turnierserie. 16 Turniere der Steeldartserie sind im Phönix gespielt worden, 16 Sieger dieser Turniere werden somit in Straßdorf erwartet. Bei dieser Veranstaltung werden die Paarungen gelost. Das heißt, alle Sieger im K.o.-Modus werden nach ihren Siegen in einen Lostopf geworfen und neu zueinander zugelost.

Um den Turnieren eine Wertigkeit zu verleihen, herrscht stets Kleiderordnung, zumal auf der Bühne gespielt wird. Das ist bei den großen Turnieren mit den Stars der Szene stets der Fall, so hält es auch Grüninger seit Jahren, zumindest bei den hochkarätigen Turnieren. „Das gehört schon dazu und die Spieler wissen das, schätzen das aber auch. Viele haben schon Bühnenerfahrung, einige aber spielen bei uns zum ersten Mal auf der Bühne, für alle ist das immer etwas Besonderes“, sagt er.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare