Fußball, Bezirksliga - Vorschau

Die beiden Topteams messen sich

+
Die Vorschau auf die Bezirksliga am Wochenende.
  • schließen

Bargau und Nattheim sind an der Spitze etwas enteilt und treffen nun direkt aufeinander.

Ostalbkreis. Das Bezirksliga-Fußballjahr geht in seinen letzten Monat: Vier Spieltage stehen im November noch an, bevor es in die Winterpause geht. Derweil haben sich vorne wie hinten in der Tabelle je zwei Teams abgesetzt.

Während für Bargau (29 Punkte) und Nattheim (30) der Kurs Aufstiegsplätze erfreulich ist, hinken Hermaringen und Milan Heidenheim (je 5 Punkte) hinterher und sollten vor der Pause die Rückstände Richtung rettendes Ufer tunlichst verringern. Für Hermaringen dürfte das zum Auftakt in den 13. Spieltag schwer werden, denn es kommt bereits am Samstag um 14.30 Uhr der FV Unterkochen zum SC. Milan Heidenheim erwartet am Sonntag (Anstoßzeit: 14.30 Uhr) die DJK-SG Schwabsberg-Buch und wird den Zehn-Punkte-Rückstand auf die DJK verkürzen wollen.

An der Spitze gibt es das bisher absolute Gipfeltreffen der beiden Topteams: Die TSG Nattheim erwartet den FC Germania Bargau, den man erst als Tabellenführer abgelöst hat. Jetzt könnten die Gmünder im direkten Duell gegensteuern und sich wieder nach vorne bringen. Dafür müssten sie aber einen Auswärtssieg landen – und damit der TSG die überhaupt erste Niederlage der Saison beibringen. Wie auch immer dieses Spiel ausgeht, die Sechs- beziehungsweise Sieben-Punkte-Lücke auf Rang drei könnte sich verringern, wenn Sontheim (23) in Gerstetten, Heldenfingen/Heuchlingen (23) in Straßdorf oder Neuler (22) bei Dorfmerkingen II gewinnt. Die engsten Verfolger sind also alle drei auswärts gefordert.

Derbysieger Durlangen könnte nach dem wichtigen Sieg über Straßdorf nun in Schnaitheim gleich wieder wichtige Zähler sammeln, um Boden auf eine vor ihm liegende Mannschaft gut zu machen. Lauchheim erwartet Hofherrnweiler-Unterrombach II und hofft, den freien Fall zu beenden. ⋌Benjamin Leidenberger

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare