„Die beste Nachricht“

  • Weitere
    schließen
+
Arena

Den 12. Juni wird der Finne Joel Pohjanpalo mit Sicherheit nicht mehr so schnell vergessen. Der Stürmer, der in der Saison 2013/14 ein dreiviertel Jahr für den VfR Aalen spielte, erzielte im ersten EM-Spiel Finnlands überhaupt per Kopf das siegbringende 1:0 gegen Dänemark. Dazu war es der erste Sieg für die Finnen gegen Dänemark seit über 21 Jahren – eigentlich ein großer und besonderer Tag für Pohjanpalo und seine Mannschaftskameraden.

Doch das alles geriet nach dem dramatischen Zwischenfall um Dänemarks Christian Eriksen in den Hintergrund. Nach dem Spiel sagte Joel Pohjanpalo im Interview sichtlich ergriffen: „Die beste Nachricht des Tages ist, dass es Christian gut geht. Das ist das Einzige, das mir etwas bedeutet.“ Während des Spiels verzichtete er auf einen großen Jubel: „Mir war auf dem Feld schnell klar, dass dies unangebracht ist.“

Die Premiere ist geglückt. Die Schwäbisch Hall Unicorns, um den Aalener Moritz Böhringer, haben das erste CEFL-Spiel der Vereinsgeschichte gewonnen und stehen nun im Finale. Sie setzten sich in Chur gegen die Calanda Broncos verdient mit 35:21 durch. Einen großen Anteil am Sieg hatte dabei Moritz Böhringer. Ihm gelangen insgesamt acht Punkte. Coach Jordan Neuman zog folgendes Spiel-Fazit: „In der ersten Halbzeit haben wir es uns durch viele Strafen selbst schwer gemacht. Im dritten Viertel haben wir dann aber das Spiel zu unseren Gunsten gedreht.“ Im Finale der „Central European Football League“ trifft Schwäbisch Hall am 26. Juni auf die Swarco Raiders Tirol aus Innsbruck. tim

J. Pohjanpalo

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL