Die besten Jugendlichen und Senioren

  • Weitere
    schließen

Levin Loss dominiert die U18-Konkurrenz.

Die Ostalbkreis-Meisterschaften im Tischtennis wurden in der Mögglinger Mackilohalle ausgetragen. Bereits zum 31. Mal fand das beliebte Turnier statt, bei dem auch die Jugendwettbewerbe und die Seniorenkonkurrenz ausgespielt wurden.

Den Auftakt machten die jüngsten Teilnehmer der U11- und U13-Konkurrenzen. In der Mädchen-U13-Konkurrenz wurde bei lediglich sieben Teilnehmerinnen der Titel im Modus "jeder gegen jeden" ermittelt. Hier setzte sich schließlich souverän Lara Lorenz vom TSV Westhausen durch. Der zweite Platz ging an Lucia Loss (FC Schechingen) und Dritte wurde die Lokalmatadorin Lotte Knödler vom TV Mögglingen. Der Doppeltitel ging an die Paarung Lotte Knödler und Lucia Loss (TV Mögglingen/FC Schechingen), die sich im Finale gegen Leni Rufner und Seraphina Weiß (TSV Westhausen) durchsetzte.

Bei den Jungen U11 behielt der favorisierte Hasan Jarkas von der TSG Hofherrnweiler klar die Oberhand und wurde Kreismeister. Im Finale besiegte er Marvin Fischer (TSV Untergröningen). Zusammen mit seinem Partner Mohamad Akra holte sich Jarkas dann auch den U11-Doppeltitel. Zweite wurden Marvin Fischer und Nils Neidhart (TSV Untergröningen/TSG Abtsgmünd).

In einem sehenswerten U13 Finale der Jungen setzte sich Matteo Loss (FC Schechingen) gegen Finn Seibold (TV Herlikofen) durch. Auch im Doppel holte Matteo Loss zusammen mit Finn Seibold den Titel. Sie setzten sich klar gegen Lukas und Fabian Tietze (TTC Leinzell) durch.

Das Feld der Mädchen-U15-Klasse wurde von den beiden Spielerinnen aus Untergröningen dominiert. Hier setzte sich schließlich Lotte Groß durch und sicherte sich somit den Pokal. Zweite wurde ihre Vereinskollegin Yeliz Kocbinar. Im Doppelfinale behielten Groß/Kocbinar klar die Oberhand gegen Emma Knödler und Laura Schlosser (TV Mögglingen).

Bei den Jungen U15 holte sich Moritz Pflüger von der SG Bettringen den Titel. Er schlug im Finale Marco Reiner vom FC Schechingen. Pflüger ebenfalls siegreich im Doppel. Mit Moritz seinem Partner Tim Kubiza besiegte er im Finale die Mögglinger Lennart Polta und Dominik Sommer.

In der "Königsklasse" der Jugendlichen, der U18-Konkurrenz, wurde Levin Loss vom FC Schechingen seiner Favoritenstellung gerecht. Er blieb ungeschlagen und holte sich somit den begehrten Titel. Zweiter wurde Fabian Schmid vom TSV Westhausen und den dritten Platz belegte Marcel Bahmann (SV Neresheim). Mit seinem Partner Marco Reiner (ebenfalls FC Schechingen) holte Loss dann auch den Doppeltitel. Sie setzten sich im Finale gegen Fabian Schmid und Gian Luca Lorenz aus Westhausen durch. Den dritten Platz belegten Lars Rüdiger und Luis Knödler aus Mögglingen und Kirill Saprikin und Samuel Tlon vom TSV Westhausen.

Obele gewinnt bei den Senioren

Bei den Senioren konnte man ebenfalls tolle Ballwechsel und spannende Begegnungen bestaunen. Auch das Finale hielt, was es versprach: In einem spannenden Spiel setzte sich Tobias Obele (SV Lauchheim) gegen Rudi Kienle (TTC Leinzell) durch. Dritte wurden Oliver Stütz (TSB Gmünd) und Andreas Karl (TV Unterkochen). Im Doppel waren dann Oliver Stütz und Ralph Hennig von der TSB Gmünd am stärksten und holten sich den Finalsieg gegen Tobias Obele (SV Lauchheim) und Andreas Karl (TV Unterkochen).

Den Pokal des besten Vereins bei den Jugendlichen holte sich hauchdünn der FC Schechingen vor dem TSV Westhausen.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL