Die Fire Pins räumen ab

+
Sophia Schmidt, Lara Grubmüller und Luisa Thieme (von links) von den Essinger Fire Pins sicherten sich bei den Württembergischen Meisterschaften den kompletten Medaillensatz.

Die Fire Pins aus Essingen sind bei den Württembergischen Jugendmeisterschaften eine Macht.

Sindelfingen. Im Glaspalast in Sindelfingen fanden die Württembergischen Jugendmeisterschaften im Kegeln statt. Für die Fire Pins des TSV Essingen durften in der U10 gleich fünf Mädels an den Start gehen. Neben den drei im Bezirk bereits auf dem Podium platzierten Sophia Schmidt, Lara Grubmüller und Luisa Thieme sicherten sich zusätzlich noch Emily Schweikert und Lea Lindel die Startplätze des Bezirkes Ostalb-Hohenlohe.

Gespielt wurde bei den Jüngsten je 15 Kugeln über 4 Bahnen. Da man im Vorfeld bereits mit guten Leistungen aufgefallen ist, rechnete man sich durchaus Chancen auf vordere Plätze aus. Was aber dann auf den Württembergischen an Leistung gebracht wurde, übertraf die Erwartungen. Die Essinger Mädels konnten in ihrer Altersklasse den kompletten Medaillensatz abräumen.  Damit gehen bei den 1. Württembergischen Meisterschaften Gold, Silber und Bronze nach Essingen. Dazu kommt noch ein geteilter 8. Platz.

 Die Ergebnisse: 1. Lara Grubmüller (268 Holz), 2. Sophia Schmidt (262),  3. Luisa Thieme  (254), 8. Emily Schweikert  (177),  8. Lea Lindel (177).,

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare