Die jüngsten SVG-Talente überzeugen

+
Der Gmünder Nachwuchs beim Spion-Cup in Aalen. Vorne von links: Arthur Gruber, Oscar Maillet, Isabella Zhou, Leni Aubele und Ella Irtenkauf. Hinten von links: Constantin Hörter, Naya Fuisting, Charlotte Opris, Thea Irtenkauf und Ida Thies. Es fehlt Ida Zinke.

Gmünder Nachwuchs beim Spion-Cup in Aalen. Oscar Maillet gewann die 100 Meter Freistil.

Aalen.

Das Leistungsteam 3 (Geburtsjahrgänge 2013 und 2014) des Schwimmvereins Schwäbisch Gmünd überzeugte beim „Spion-Cup“ auf der 25-Meter-Bahn im Hallenbad in Aalen mit guten Leistungen. Für die meisten der neun und zehn Jahre alten Schwimmtalente war es der erste Kurzbahnwettkampf überhaupt. Die sieben Mädchen und drei Jungs freuten sich über einen ersten, einen zweiten und sechs dritte Plätze.

Bei den Mädchen war Naya Fuisting am erfolgreichsten. Sie erreichte im Jahrgang 2014 einen zweiten Platz über 100 Meter Freistil in 2:01,80 Minuten und einen dritten Platz über 50 Meter Brust in 1:06,66 Minuten. Ebenfalls zweimal aufs Podest schwamm Leni Aubele im Jahrgang 2014. 52,85 über 50 Meter Freistil und 2:12,38 Minuten über 100 Meter Freistil verhalfen ihr jeweils zu Rang drei.

Bei den Jungen war der erfolgreichste Starter Oscar Maillet (2013). Er konnte die 100 Meter Freistil in 1:57,65 Minuten gewinnen und erreichte einen dritten Platz über 50 Meter Freistil; hier blieb die Stoppuhr bei 51,16 Sekunden stehen.

Zwei dritte Plätze gingen auf das Konto von Arthur Gruber (2013). Und zwar über 50 Meter Brust in 1:07,78) Minuten und über 50 Meter Rücken in 1:02,37 Minuten.

Ella Irtenkauf (2013), Charlotte Opris (2014), Ida Thiess (2013), Isabella Zhou (2013), Ida Zinke (2013) und Constantin Hörter (2013) gaben trotz großer Aufregung vor dem allerersten Wettkampf ihr Bestes und erzielten ebenfalls respektable Ergebnisse. Leider reichte es bei ihnen nicht für Platzierungen auf dem Podest, doch das wird bei weiterem Trainingsfleiß beim nächsten Wettkampf gelingen. Beim Mugele-Cup am kommenden Wochenende im heimischen Hallenbad in Schwäbisch Gmünd besteht für die jüngsten SVG-Talente die Möglichkeit ihre in Aalen geschwommenen Zeiten zu verbessern und neue Wettkampferfahrungen zu sammeln.

Alle Ergebnisse auf der SVG – Homepage unter www.schwimmverein-gmuend.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare