Die Motivation ist ungebrochen

+
Thomas Hils

Die Fitnessaktion „Lauf geht’s 2.0“ auf der Zielgeraden.

Ostalbkreis. Die Fitnessaktion „Lauf geht’s 2.0“ biegt auf die Zielgerade ein. Knapp einen Monat vor dem großen Abschlusslauf am 9. Oktober in Neresheim ist die Stimmung ausgelassen und die Lauftreffs ein beliebter wöchentlicher Treffpunkt.

„Mir kommt es so vor, als hätten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer inzwischen mehr Spaß, weil sie trainierter sind“, so Trainer Georg „Schorsch“ Knobel über den aktuellen Stand der Lauftreff-Gruppe in Aalen. Seit Mitte Juni trainieren die Läuferinnen und Läufer der Zehn-Kilometer- und Halbmarathon-Gruppe gemeinsam mit ihren Trainern Alexandra Burger und Georg Knobel im Rohrwang.

Gemeinsam und Gesund ins Ziel

90 bis 120 Minuten am Stück legen die Läuferinnen und Läufer derzeit zurück. Unterstützt werden die Trainer von ambitionierten Läufern, die bereits in den vergangenen Jahren an der Fitnessaktion teilnahmen. „Wir sind mit dabei, damit niemand alleine laufen muss. Wenn jemand etwas langsamer ist, laufen wir auch am Ende der Gruppe mit“, berichtet beispielsweise Thomas Hils aus Aalen.

Hils war bereits 2019 als Teilnehmer bei Lauf geht’s dabei. „Ich wollte mir etwas beweisen und am Ende der Lauf geh-t’s-Zeit ist daraus ein Freundeskreis entstanden. Wir haben uns bis zur Pandemie auch nach Lauf geht’s regelmäßig zum Laufen verabredet.“

Im April sprach Trainerin Alex den leidenschaftlichen Läufer darauf an, ob er nicht als Co-Trainer dabei sein wolle. „Der Halbmarathon in Neresheim ist dann ein schöner Abschluss für diese gemeinsame Zeit in der Gruppe. Primär ist das Ziel, gesund anzukommen. Wenn die Zeit dann noch ein bisschen besser als beim ersten Halbmarathon ist, ist das auch toll“, so der 54-Jährige.

Trainingspartnerin gefunden

Der Härtsfelder Panoramalauf ist auch das große Ziel von Heike Maier aus Aalen. In Neresheim läuft sie die Zehn-Kilometer-Runde. „Ich habe für mich selbst einfach ein bisschen Druck gebraucht, um regelmäßig Sport zu treiben. Die festen Termine helfen mir sehr dabei“, sagt die 51-Jährige.

Über einen Aufruf von SDZ. Events hat die Laufeinsteigerin sogar eine Trainingspartnerin aus Ellwangen kennengelernt. „Wir haben beide sofort gemerkt, dass die Chemie stimmt. Zum Laufen treffen wir uns regelmäßig in Hüttlingen. Das liegt quasi direkt in der Mitte.“ Für die beiden steht fest, auch in Neresheim die zehn Kilometer zu schaffen und gemeinsam das Ziel zu erreichen.

lauf
Thomas Hils war schon beim Abschlusslauf von Lauf Geht´s 2019 in Ulm dabei.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare