Die SF Lorch sind Bezirkspokalsieger

  • Weitere
    schließen
+
Onlinefoto_JP2_1965.JPG
  • schließen

Die Sportfreunde Lorch holten nach vielen Jahrzehnten wieder den Pokal in die Klosterstadt.

Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger

Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger © Jan-Philipp Strobel
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger © Jan-Philipp Strobel
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger © Jan-Philipp Strobel
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger © Jan-Philipp Strobel
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger © Jan-Philipp Strobel
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger © Jan-Philipp Strobel
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger © Jan-Philipp Strobel
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger © Jan-Philipp Strobel
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger © Jan-Philipp Strobel
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger © Jan-Philipp Strobel
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger © Jan-Philipp Strobel
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger © Jan-Philipp Strobel
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger © Jan-Philipp Strobel
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger © Jan-Philipp Strobel
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger © Jan-Philipp Strobel
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger © Jan-Philipp Strobel
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger © Jan-Philipp Strobel
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger © Jan-Philipp Strobel
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger © Jan-Philipp Strobel
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger © Jan-Philipp Strobel
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger © Jan-Philipp Strobel
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger
Die Sportfreunde Lorch sind Bezirkspokalsieger © Jan-Philipp Strobel

Lorch. Die Sportfreunde Lorch jubeln. Ihre Kontrahenten der TSG Hofherrnweiler ziehen geschlagen von dannen. Zum vierten Mal in Folge standen die Aalener Vorstädter im Finale des Fußball-Bezirkspokals. Zum vierten Mal blieben sie zweiter Sieg. Den Triumph aber feierten die SF Lorch, die mit diesem 3:1-Endspielsieg vor über 600 Zuschauern nach vielen Jahrzehnten den Pokal wieder in die Klosterstadt holten. „Ich denke, das wird uns erst später richtig bewusst, was wir hier erreicht haben“, freute sich Dennis Mathussek, der Sportliche Leiter der Lorcher.

Dabei hatten im Duell der beiden Bezirksligisten die meisten der Anwesenden auf dem Lorcher Goldwasen insgeheim auf den Gast aus Hofherrnweiler gesetzt. Die Elf von Christoph Merz nahm nach einem ersten gemeinsamen Abtasten das Spiel in die Hand. Timo Frank köpfte nach einer Ecke von Hannes Melzer nach einer Viertelstunde den Ball am langen Eck vorbei. Hofherrnweiler drängte zwar auf einen schnellen Führungstreffer. So richtig kam das Spiel der Gäste allerdings in der drückenden Schwüle nicht in die Gänge.

Immer wieder versuchten es die Gastgeber ihrerseits, mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Als Kai Kara in der 26. Minute im Mittelfeld an den Ball kam, steckte er diesen gekonnt zwischen den TSG-Abwehrreihen auf den davoneilenden Kilian Kuntz durch. Der umkurvte TSG-Keeper Jannik Rössler und schob zur überraschenden Lorcher 1:0-Führung ein.

Das Bonbon, wie Dennis Mathussek noch kurz zuvor dieses Finale für die SF Lorch bezeichnet hatte, schien seinen Jungs unten auf dem Feld plötzlich zu schmecken. Denn fortan war es die Elf von Jochen Herbst, die die Partie kontrollierte. Echte Torchancen konnte die Remstäler vor dem Halbzeitpfiff nicht mehr kreieren. Ein Schuss von Kai Kara aus 30 Metern weit über das Tor. Das war's.

Christoph Merz reagierte und brachte zum Wiederanpfiff mit Julian Jaros und Iven Derenda zwei Neue aufs Feld. Der Plan, durch sie frischen Wind zu entfachen, ging nicht auf. Es dauerte nämlich keine zwei Minuten, da hatte Stefan Weida auf 2:0 für Lorch erhöht. Es war ein Schock, den die Gäste nicht mehr wegstecken sollten. Mehr verzweifelt und konfus als mit einer klaren Spielidee wirkte ihr Anrennen, das von Lorch bereits im Mittelfeld heftig gestört wurde. Spätestens an der Strafraumgrenze sorgte die SFL-Hintermannschaft dafür, dass an diesem Nachmittag nichts mehr anbrannte. In der 72. Minute besorgte der eingewechselte Paolo Gottheit mit dem Treffer zum 3:0 die vorzeitige Entscheidung.

Einzig die von Westen heraufziehenden Gewitterwolken konnten den Pokaltriumph der Lorcher Sportfreunde noch gefährden. Tatsächlich prasselte der Hagel binnen weniger Minuten auf Spieler und Zuschauer herab, sodass Schiedsrichter Ronny Eberhardt die Partie zehn Minuten vor dem eigentlichen Ende Partie unterbrechen musste. Eine Viertelstunde später hatte sich das Unwetter verzogen. Die Partie wurde fortgesetzt. Lorch ließ noch zwei glasklare Möglichkeiten zum 4:0 aus, ehe Hannes Discher in der 90. Minute der 3:1-Anschlusstreffer gelang.

Lorch ist der verdiente Sieger.“

Landrat Dr. Joachim Bläse

Drei Minuten später brach Jubel aus. Die Zuschauer feierten die SF Lorch als Bezirkspokalsieger. Nach den Glückwünschen von Lorchs Bürgermeisterin Marita Funk, des AOK-Geschäftsführers Hans-Joachim Seuferlein (einst selbst ein guter Oberligaspieler) und natürlich des Vorsitzenden des Fußballbezirks Ostwürttemberg, Jens-Peter Schuller, sowie des Pokalspielleiters Roland Wagner, und im Beisein von WFV-Vorstandsmitglied Thomas Halder sowie CDU-Landtagsabgeordnetem Tim Brückner überreichter Landrat Dr. Joachim Bläse Landrat Dr. Joachim Bläse die Trophäe an SFL-Spielführer Steffen Kreeb. Bläse: „Es war klar, dass eine Mannschaft aus dem Ostalbkreis gewinnen würde. Aber Lorch ist der verdiente Sieger.“

Es war das Startsignal für eine tolle Siegesfeier.

Ehrung für Bettringen und Riesbürg

Zuvor durfte SG Bettringens Teammanager Oliver Glass das Präsent für den A-Ligabesten (2. Mannschaft) entgegennehmen. Der SG Riesbürg als B-Ligabester wird die Ehrung beim Staffeltag nachgereicht.

Der Bezirkspokalsieger SF Lorch. Hintere Reihe von links: Co-Trainer Jürgen Hoppe, Cheftrainer Joachen Herbst, Kilian Kuntz, Marvin Bopp, Benedikt Geiger, Kevin Knäple (verdeckt), Henry Elser, Liam Eisele, Robin Bopp, Daniel Baumann, Marcel Lorenz, Clemens Fladrich, Physiotherapeut Tamino Krätschmer, SFL-II-Trainer Matthias Wahl, Teammanager Fabio Sciurba. Vorne von links: Paolo Gottheit, Niklas Bopp, Kai Kevin Kara, Manuel Nusser, Steffen Kreeb, Stefan Weida, Yannik Bopp, Dominik Machau. Das Trikot gilt dem verletzten Niklas Hinderer.Foto: jps

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL