Die SGB stolpert über Schnaitheim

+
Großdeinbach-Neuler(rot)

Der Topfavorit unterliegt zuhause der TSG Schnaitheim. Der FC Spraitbach kassiert späten Ausgleich und der FC Bargau feiert Kantersieg.

Ostalbkreis.

Da ist sie erst mal futsch, die Tabellenführung. Mit 0:1 unterlag die SG Bettringen auf heimischem Platz der TSG Schnaitheim und rutschte auf den zweiten Platz ab. Neuer Spitzenreiter ist der TV Neuler (2:0-Sieg in Großdeinbach).

FC Spraitbach –
DJK-SG Schwabsberg 2:2 (1:0)

Die Gastgeber lieferten erneut eine starke Leistung ab, ein ums andere Mal fehlte aber das Glück im Abschluss: Ganze drei Mal scheiterte der FC am Aluminium, die Gäste aus Schwabsberg-Buch machten hingegen aus zwei Chancen zwei Tore.

FCS: Link – Maier, Brech, Michael Timpel, Beißwenger (19. Wangler), Rein, Fuchs, Brenner, Jona Maletic, Pflüger (76. Y. Wengert), D. Wengert (86. Jakob)

DJK-SG: Babo – Markus Hügler, Bahr, Sedlatschek, Michael Hügler, Wiggenhauser (7. Kurz), F. Fürst, M. Fürst, Appt (74. Hoffmann), Frey (46. Ehrmann), Mack (61. Feifel)

Tore: 1:0 D. Wengert (8.), 1:1 Ehrmann (49.), 2:1 Jona Maletic (62.), 2:2 Ehrmann (87.)

Gelb-Rot: FC Spraitbach (81.)

SSV Aalen –
SC Hermaringen 0:7 (0:5)

Ein rabenschwarzer Tag für den SSV Aalen: Die Hausherren bekamen über 90 Minuten hinweg keinen Fuß auf den Boden. So führten die Gäste nach sieben Minuten bereits mit 2:0, letztlich geht der Sieg auch in der Höhe völlig in Ordnung.

SSV: Walther – M. Omeirat, Irebor, Lutfiu, Ilg (40. Kaufmann), Velagic (52. Klein), Mager, Gündogdu, Bulut, Merk, Husic (55. Basaran)

Tore: 0:1 Häberle (6.), 0:2 Eigentor (7.), 0:3 Hahn (28.), 0:4 Di Dio Fiorentino (43.), 0:5 Killgus (45.), 0:6 Mair (63.), 0:7 Staudenmeyer (78.)

SG Bettringen –
TSG Schnaitheim 0:1 (0:0)

Die Schnaitheimer agierten mit der SGB über die gesamte Spielzeit hinweg auf Augenhöhe. Nach dem Wechsel kamen die Bettringer zunehmend besser ins Spiel, mit einem Lucky Punch kurz vor Schluss (88.) brachten sich die Schnaitheimer dann aber doch noch auf die Siegerstraße. Die Gastgeber hatten in der Folge nochmals den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterten aber in Person von Dennis Wolf (89.).

SGB: Hauke – Zemaj, Herr, Berghaus, Spengler (84. Sanogo), Bertsch (60. Strobel), Wolf, Adam (83. Schneider), Härter, Schweidler, Stich

Tor: 0:1 Eigentor (88.)

TSV Großdeinbach –
TV Neuler 0:2 (0:1)

Nach der bitteren Niederlage gegen Steinheim zeigten die Gastgeber eine starke Reaktion. Am Ende war es aber vor allen Dingen die spielerische Qualität, die den Ausschlag für Neuler gab.

TSV: L. König – Cudazzo (88. B. Nagel), Knödler, Frank (77. Österreicher), Maier, T. B. Wahl, S. Ristl, S. P. Wahl (55. Hartmann), Prichodko (55. C. Leide), S. Wahl, J. Ristl

TVN: Vaas – J. Bieg, B. Karasch, Knecht, M. König, C. Bieg, P. Hadlik (90.+1 Schips), Staiger (90.+1 D. Pflieger), Colletti, Schüll (81. Hinderberger), L. Karasch (66. Greiner)

Tore: 0:1 Schüll (45.), 0:2 Hinderberger (85.)

SF Lorch –
TSG Nattheim 0:2 (0:0)

Die personell etwas gebeutelten Sportfreunde waren zunächst agiler, Zählbares sprang hierbei aber nicht heraus. Nach einer guten halben Stunde kamen dann die Nattheimer immer mehr auf – und dennoch war der Rückstand für die Lorcher äußerst unglücklich.

SFL: Machau – Y. Bopp, R. Bopp, Weida, Stegmaier, Kreeb, Geiger, Kuntz, Gottheit, Knäple, Nusser

Tore: 0:1 Baamann (48.), 0:2 Brümmer (90.+1)

SV Lauchheim –
SV Eintracht Kirchheim 3:1 (2:0)

Der SVL ließ von Beginn an keine Zweifel an seiner Favoritenrolle aufkommen. So sahen die Zuschauer äußerst dominante Gastgeber, der Heimdreier war zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Letztlich verhinderten zwei Alu-Treffer einen noch klareren Sieg der Lauchheimer.

SVL: P. Muck – Bangura, Schönherr, Zwaller (65. Werner), Huber, Haskovic, Johannes Kluczka, S. Muck, L. Maile (88. Zühlsdorf), Geis, Eiberger (55. D. Maile)

SV: Engelmann – Essig, Bagrov, Jans, Hagner (46. Fahrner), M. Bosch (68. Weigel), Schindele, Dittmer, Streinz (72. Vandelli), Bergmann, Gerstmayer (68. Neureither)

Tore: 1:0 Schönherr (2.), 2:0 S. Muck (38.), 3:0 Geis (52.), 3:1 Schindele (78.)

FC Germania Bargau –
TV Steinheim 6:1 (0:1)

Im ersten Abschnitt zeigte der FC Bargau die schlechteste Leistung der bisherigen Saison, dementsprechend ging auch die Steinheimer Führung zur Pause völlig in Ordnung. In der Halbzeit wurde es laut in der Bargauer Kabine – und die Ansprache des Trainers zeigte Wirkung: Die Gastgeber kamen wie verwandelt zurück aufs Spielfeld, drehten die Partie zu ihren Gunsten.

FCB: Huttenlauch – Schiefgen (73. Derst), T. Klotzbücher (78. Behringer), Grimminger (58. Opel), Istel, Tabori, A. Klotzbücher, Herkommer, Bechthold, Jablonski, Unfried (75. Kreutter)

Tore: 0:1 Weidmann (17.), 1:1, 2:1 Bechthold (62., 68.), 3:1 Jablonski (73., FE), 4:1 Opel (82.), 5:1 Behringer (85.), 6:1 A. Klotzbücher (88.)

Gelb-Rot: TV Steinheim (51.)

TSG Hofherrnweiler II –
FV 08 Unterkochen 1:1 (1:0)

Gerade einmal eine Minute war gespielt, da brachte Weisensee die TSG mit 1:0 in Führung. Auch im Anschluss hatten die Gastgeber die besseren Chancen, in weitere Tore ummünzen konnten sie diese aber nicht. Im zweiten Durchgang machte der Gast aus Unterkochen dann viel Druck und kam folgerichtig zum verdienten Ausgleich.

TSG: Cakar – Schneider, Weisensee (76. Schubert), Kurz (88. Herbst), H. Melzer (82. Groiß), Y. Weiland, Petrov (65. Jaros), Aman, van Eerden, L. Weiland, Frank

FVU: D. Schlipf – L. Funk, Eckstein (80. Artamonov), Kaufmann, Bougram (61. Volk), Schwarzer, F. Funk, J. Mittelbach (46. Viehöfer), Steidle (46. Ilg), T. Mittelbach, Ebert

Tore: 1:0 Weisensee (1.), 1:1 Schwarzer (64.)

SG Heldenfingen –
VfL Gerstetten 0:1 (0:1)

Tor: 0:1 Sacher (44.)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare