Die Sportfreunde Dorfmerkingen trainieren wieder

  • Weitere
    schließen

Das lange Warten hat endlich ein Ende. Nach über viermonatiger Pause sind die Sportfreunde Dorfmerkingen am Mittwochabend auf den Trainingsplatz zurückgekehrt:

Fußball Das lange Warten hat endlich ein Ende. Nach über viermonatiger Pause sind die Sportfreunde Dorfmerkingen am Mittwochabend auf den Trainingsplatz zurückgekehrt: Denn in Landkreisen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von unter 50 dürfen Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachsene in Zehnergruppen wieder an der frischen Luft trainieren. Die Mannschaft wurde von Trainer Helmut Dietterle und Co-Trainer Heiko Wick in zwei Achter- und einer Neunergruppe aufgeteilt. An ein ganz normales Mannschaftstraining war so natürlich nicht zu denken. Dennoch konnte man allen Beteiligten die Erleichterung ansehen, dass nun endlich wieder der Ball rollt. Beim ersten Training nach langer Zeit, standen vor allem Ballarbeit und Körperstabilität auf dem Programm. Natürlich immer im Rahmen des Erlaubten. Helmut Dietterle zog folgendes Fazit. "So wie sich die Leute darauf gefreut haben, wieder einkaufen gehen zu dürfen, freuen wir uns, dass wir endlich wieder auf den Sportplatz dürfen. Vorrangig ist dabei aber, dass wir uns wieder sehen können." Text/Foto: tim

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL