DJK setzt Siegesserie fort

+
Foto: Jan-Philipp Strobel
  • schließen

Die DJK Gmünd besiegt den SV Fellbach mit 3:2.

Fellbach.

Auch im fünften Saisonspiel bleibt die DJK Gmünd weiter ungeschlagen. Gegen den SV Fellbach setzte sich die Mannschaft von Christian Hohmann mit 3:2 durch und holte damit den fünften Sieg in dieser Saison.

Zu Beginn der Partie war zunächst der SV Fellbach die dominierende Mannschaft. Mit einem Rückstand von 3:10 sah die DJK zunächst kein Land. Die als Ersatz für die abwesende Svenja Baur nachgerückte Lisa Schwenk kam dann in die Partie und sollte das Spiel fortan stabilisieren. Und so kam die DJK auch wieder heran, musste den ersten Satz dennoch mit 21:25 an den SV Fellbach abgeben.

Aber auch im zweiten Satz war zunächst der SV Fellbach im Vorsprung. Die DJK kam mit der Spielweise der Fellbacherinnen bislang nicht gut zurecht und geriet si mit 11:15 und 15:22 in den Rückstand. Schließlich sicherte sich der SV auch den zweiten Satz mit 25:17.

DJK-Trainer Christian Hohmann hatte vor dem dritten Satz nun wohl die richtigen Worte gefunden, jedenfalls kämpfte die DJK nun wieder richtig. So lag man mit 16:13 erstmals im gesamten Spiel wirklich im Vorsprung. Beim 21:16 und schließlich 25:21 schöpften die DJK-Volleyballerinnen dann wieder Kraft und sicherten sich den ersten Punkt.

Man merkte nun, dass die DJK mit Leidenschaft und Willen dabei war. Nach einem kurzen Rückstand im vierten Satz kämpfte man sich wieder heran und ging mit 11:9 und 15:11 in Führung. Nun waren die Gmünder Einhörner in Fahrt. Auch wenn man beim 23:19 die Gegnerinnen nochmals auf 23:21 herankommen ließ, so verwandelte die DJK den Satzball zum 25:21.

Im Tie-Break war dann auch die DJK wieder am Zug. Der SV Fellbach versuchte zwar mit wilden Wechseln den Spielfluss zu unterbrechen, doch außer dem Ausgleich beim 6:6, den die DJK dann mit drei Punkten konterte, waren nur noch die Gmünder Volleyballerinnen am Zug. Bereits beim 14:9 hatte die DJK den ersten Matchball, am Ende verwandelte man zum 15:11. Lisa Denzinger wurde zur MVP-Spielerin gewählt.

Es war ein extrem wichtiger Sieg für die DJK, denn der SV Fellbach ist eine Mannschaft, die man über den Saisonverlauf auf Augenhöhe mit den Gmündern erwartet. Daher waren diese Punkte wichtig, denn die Topfavoriten der Liga stehen den DJKlerinnen erst noch bevor. In zwei Wochen geht es zum bislang punktlosen USC Freiburg.

DJK: Valeska Bundschuh, Lisa Denzinger, Celine Feichtinger, Antonia Haag, Sarah Körger, Alisia Weber, Hannah Werner, Julia ager, Leonie Hauber, Lisa Schwenk.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare