DJK Wasseralfingen startet mit der Turnierserie

+
Sport Saller Cup D-Junioren 2023 VfR Aalen (schwarzweiss) vs Dewangen/Fachsenfeld/Hüttlingen

Der SSV Reutlingen gewinnt bei den D-Junioren - Am Freitag findet das 45. Dreikönigsturnier statt.

Wasseralfingen. Am Mittwoch ist die Turnierserie der DJK-SG Wasseralfingen um den Sport-Saller Cup am Morgen mit den D-Junioren und am frühen Abend mit den B-Junioren gestartet. Bis einschließlich zum Sonntag spielen noch weitere Juniorenjahrgänge, die Damen und die Alten Herren. An diesem Freitag findet das Dreikönigsturnier der aktiven Herrenmannschaften als Höhepunkt statt.

15 D-Juniorenteams in drei Gruppen starteten am Mittwochmorgen mit Feuereifer ins Turnier. Dabei waren unter anderem die SG Union Wasseralfingen, der VfR Aalen und Normannia Gmünd mit je zwei Teams, die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach, die SGM Westhausen- Kapfenburg, und der SSV Reutlingen. Bereits in der Vorrunde lieferten sich die Mannschaften spannende Spiele, die SpVgg Ansbach und beide VfR-Teams zeigten sich stark. Den Pokal holten sich aber der SSV Reutlingen mit einem 2:0-Finalsieg gegen Ansbach, das Spiel um Platz 3 gewann VfR I gegen die eigene Zweitvertretung.

Am späten Nachmittag traten dann die B-Junioren an. Auch hier waren die SG Union mit zwei Teams, SGM Hüttlingen/Dewangen/Fachsenfeld, SGM Abtsgmünd/Adelmannsfelden/Neuler und der VfR Aalen dabei, aber auch FC Esslingen, SF Schwäbisch Hall, Würzburger FV-. Erst kurz vor Mitternacht stand der Pokalsieger fest.

Highlight Dreikönigsturnier

Höhepunkt der Serie ist sicher das 45. Dreikönigsturnier der Aktiven. Hier treten an diesem Freitag ab 9 Uhr 15 Teams aus Bezirksliga und den Kreisligen A und B an. Auch der Titelverteidiger TSG Hofherrnweiler-Unterrombach ist dabei, die sich 2020 in der letzten Austragung im Finale gegen den TSV Westhausen durchgesetzt hat.  In drei Gruppen wird die Vorrunde ausgetragen, jede Gruppe kommt abwechselnd direkt nach Beginn dran. In Gruppe 1 treten die SG Union, die DJK Schwabsberg/Buch, der TV Heuchlingen, der SV Lautern und der SC Nähermemmingen/Baldingen an. IN Gruppe 2 treten der SSV Aalen, SV Lauchheim, TSV Hüttlingen, Eintracht Kirchheim/Dirgenheim und der SV Frickenhofen an, in Gruppe 3 treffen die letzten Finalteilnehmer TSV Westhausen und TSG Hofherrnweiler-Unterrombach bereits aufeinander, dazu die SGM Rindelbach/Neunheim, SG Heldenfingen/Heuchlingen und die DJK Limes 09 aus Markt Titting in Mittelfranken. Eröffnet wird das Turnier mit der Partie der SG Union gegen Schwabsberg/Buch, danach folgen aus Gruppe 2 das Spiel Frickenhofen gegen den SSV Aalen und Westhausen gegen Rindelbach/Neunheim in Gruppe 3.

An diesem Donnerstag zeigen ab 9 Uhr die E-Junioren ihr Können. Mit dabei die SG Union, SGM Schwabsberg/Limes, SGM Lauchheim/Lippach, der FC Normannia Gmünd, der TSV Hüttlingen aus der Region. Dazu ergänzen die Stuttgarter Kickers, FSV Waiblingen, SG Quelle Fürth und andere das Feld der wieder 15 Mannschaften. Das Endspiel ist für etwa 16 Uhr geplant.

Danach spielen ab 17.30 Uhr 8 Damen-Mannschaften ihren Sieger aus. Am Start sind unter anderem SGM Hofh./Wasseralf./Neuler, der TSV Hüttlingen, FC Stern Mögglingen, Normannia Gmünd. Hier ist das Endspiel gegen 21.45 Uhr vorgesehen. Am Samstag beginnen die A-Junioren, am Abend ab 17 Uhr sind die AH-Teams zu sehen. Am Sonntag beschließen die C-Junioren die Serie.

Gespielt wird mit einer Rund-Um-Bande, was attraktivere Spiele bewirkt, die Spielzeit beträgt bei den Junioren zehn Minuten, bei den Herren, Damen und AH zwölf Minuten. Rund 30 Helfer der DJK-SG sind jeden Tag in Schichten im Einsatz.

Sport Saller Cup D-Junioren 2023 Normannia Gmünd (rot) vs Limes
Sport Saller Cup D-Junioren 2023 Union Wasseralfingen (gelb) vs Kapfenburg

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare