DM-Bronze für Wetzgaus Glenn Trebing

+
Glenn Trebing.

Wetzgauer Bundesligaquartett Trebing, Toba, Hörr und Zapf ist bei der DM in Berlin an den Geräten.

Berlin. In ihren Einzelwettbewerben tragen sie zwar das Trikot des Turn-Klubb zu Hannover. In Schwäbisch Gmünd sind Andreas Toba und Glenn Trebing längst fester Bestandteil der Bundesligariege der Kunstturner des TV Wetzgau. Glenn Trebing sicherte sich bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin mit 80,600 Punkten hinter Goldmedaillengewinner Lukas Dauer (TSV Unterhaching / 81,850) und dem Zweitplatzierten Philippp Herder (SC Berlin / 80,700) die Bronzemedaille im Mehrkampf.

Andreas Toba wurde 6 (79,000). Der Schmidener Carlo Hörr wurde Achter (78,400). Valetin Zapf, der das TVW-Mehrkampf-Quartatt in der Berliner Max-Schmeling-Halle vervollständigte, kam auf Rang 11 (76,500).

Alle vier werden am Samstag und Sonntag in den Einzelwettbewerben wieder an die Geräte gehen.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare