Dominik Machau pariert drei Elfmeter

  • Weitere
    schließen
+
Die SF Lorch und der FC Bargau lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Die Entscheidung fiel im Elfmeterschießen.

Die SF Lorch schlagen den FC Bargau und stehen im Endspiel.

Ostalbkreis. Die Finalisten stehen fest: Die TSG Hofherrnweiler II und die SF Lorch haben sich am Mittwochabend im Halbfinale des Bezirkspokals durchgesetzt.

Neuler - Hofherrnweiler II 1:4 (0:0)

60 Minuten lang waren der TV Neuler laut unseres Berichterstatters überlegen. Was fehlte: der Lohn in Form eines Tores. Das wiederum gelang den Gästen nach 67 Minuten. Bei beiden Teams ließen die Kräfte mehr und mehr nach, wobei die Gastgeber trotzdem den zwischenzeitlichen Ausgleich erzwangen. Nur wenige Minuten später kam die TSG allerdings zurück und holte sich erneut die Führung. Mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 82. Minute war die Partie entschieden. Neuler riskierte alles, musste jedoch das endgültige 1:4 hinnehmen.

Tore: 0:1 Kurz (67.), 1:1 J. Pflieger (73.), 1:2 Weiland (79.), 1:3 Frank (82./ Foulelfmeter), 1:4 Melzer (90.+3)

SF Lorch - FC Bargau 4:3 n.E. (0:0)

Es war das erwartete Spiel auf Augenhöhe, in dem vor allem eines fehlten: klare Chancen. Beide Teams waren drauf bedacht, keine Fehler zu machen - was am Ende auch gelang. So musste am Ende das Elfmeterschießen entscheiden. Und da wurde Dominik Machau zum Matchwinner. Der überragende Keeper der SF Lorch parierte gleich drei Elfmeter des FC Bargau.

Damit stehen sich die SF Lorch und die TSG Hofherrnweiler II im Finale gegenüber. Anpfiff am Sonntag auf dem Sportplatz in Lorch: 15.30 Uhr.

Alexander Haag

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL