Doppelmeisterschaft bei den Handballerinnen der Aalener Sportallianz

+
Handball, Aalener Sportallianz, weilbliche Jugend B ist Meister. Antonia Stark(8 Spiele/Torhüterin), Nele Braunger(8 Spiele/18 Tore), Luisa Stuba(8/15), Helene Schäffauer(5/8), Shamim Atte(8/1), Marlene Hübener(7), Emma Stuba(7/33), Mara Newman(8/48), Marie Frankenreiter(7/1), Lisa Bürgermeister(8/37), Clara Schubert(8), Amelie Mehser(6/9), Annika Fröse(7/3).

Die weibliche B-Jugend und die weibliche D-Jugend feiern Titel in dieser Saison.

Aalen. Toller Erfolg für die weibliche Jugend der Aalener Sportallianz, sowohl die weibliche D-Jugend (Jahrgang 2009/10), als auch die weibliche B-Jugend (Jahrgang 2005/06) sicherte sich die Meisterschaft in der Bezirksklasse des Handballbezirks Stauferland.

 Die jüngere Mannschaft der weiblichen D-Jugend machte es dabei besonders spannend, sie brauchte am letzten Spieltag unbedingt einen Heimsieg, der gegen die SG Herbrechtingen-Bolheim dann mit 19:12 auch deutlich ausfiel. Damit setzten sich die Mädels von Tina Rieger und Tjara Kaufmann mit 12:4 Punkten (Torverhältnis 139:75) und einem Punkt Vorsprung als Meister durch.

Folgende Spielerinnen waren am Erfolg beteiligt: Annika Keib(8 Spiele, Torhüterin);), Milen Abraha(8 Spiele/6 Tore), Matilda Gall(7), Lotta Fichtl(8/3), Enna Kriegsmann(8/37), Marie Degenmann(6/28), Ida Bieling(8/48); Lara Emmerling(5/12), Luisa Wanner(7/5), Matilda Gruber(3), Franziska Enkisch(2), Emilia Eberhard(4)

 Die weibliche B-Jugend der Sportallianz schaffte es sogar ungeschlagen durch die Runde zu kommen. Drei Spiele in den letzten sieben Tagen brachten letztendlich die Entscheidung für die Mädels von Jonas Kraft, Niki Müller und Uwe Lang. Ein Sieg gegen Außenseiter Altenstadt, ein Sieg gegen Vizemeister TSG Eislingen machte schon alles klar, ehe man sich auch im letzten Spiel beim Vizemeister keine Blöße gab und mit dem erreichten Unentschieden ungeschlagen blieb. 15:1 Punkte bei einem Torverhältnis von 173:135 wurden dabei erzielt.

Folgende Spielerinnen waren am Erfolg beteiligt: Antonia Stark(8 Spiele/Torhüterin), Nele Braunger(8 Spiele/18 Tore), Luisa Stuba(8/15), Helene Schäffauer(5/8), Shamim Atte(8/1), Marlene Hübener(7), Emma Stuba(7/33), Mara Newman(8/48), Marie Frankenreiter(7/1), Lisa Bürgermeister(8/37), Clara Schubert(8), Amelie Mehser(6/9), Annika Fröse(7/3).

 

Handball, Aalener Sportallianz, weibliche Jugend D ist Meister. Annika Keib(8 Spiele, Torhüterin);), Milen Abraha(8 Spiele/6 Tore), Matilda Gall(7), Lotta Fichtl(8/3), Enna Kriegsmann(8/37), Marie Degenmann(6/28), Ida Bieling(8/48); Lara Emmerling(5/12), Luisa Wanner(7/5), Matilda Gruber(3), Franziska Enkisch(2), Emilia Eberhard(4)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare