Dorfmerkingen ist bereit für die Rückrunde

+
Helmut Dietterle

Trainer Helmut Dietterle ist mit der Vorbereitung sehr zufrieden. In insgesamt sieben Testspielen gab es sechs Siege und nur eine Niederlage.

Sportfreunde Dorfmerkingen

Zwei wichtige Personalien wurden gleich zu Beginn der Wintervorbereitung geklärt. Das Trainerteam Helmut Dietterle und Heiko Wick wird auch in der kommenden Saison bei den Sportfreunden Dorfmerkingen das Sagen haben. Mit dem Verlauf der vergangen intensiven Trainingswochen ist Helmut Dietterle jedenfalls sehr zufrieden: „Wir konnten alle Trainingseinheiten durchziehen, insbesondere auch eine Teambildungseinheit mit dem Erlebnispädagogen Oliver Eyth. Da bewies die Mannschaft, wie sehr sie zur Zusammenarbeit bereit ist.“ Die Testspiele verliefen aus Sicht des Trainers sehr zufriedenstellend: „Wir haben uns keine Blöße gegen niederklassige Vereine gegeben und haben sie souverän besiegt. Deshalb bin ich mit den Testspielergebnissen schon zufrieden.“

Auch gegen den Regionalliga-Zweiten SSV Ulm zeigte Dorfmerkingen eine sehr couragierte Leistung. Zur Pause stand es 2:2. Letztlich musste man sich aber mit 2:5 geschlagen geben. Es war die einzige Testspielniederlage. In der Vorbereitung wurde mit der Dreierkette etwas Neues probiert, doch: „Es hat sich gezeigt, dass sich die Mannschaft in der Viererkette am wohlsten fühlt“, so Trainer Helmut Dietterle.

An diesem Samstag steht nun das erste Pflichtspiel im neuen Jahr an. Zum Rückrundenstart in der Oberliga geht es zum Tabellensechsten 1. CfR Pforzheim.


Testspiele: 2:5 SSV Ulm, 2:0 Sontheim/Brenz, 3:0 TSV Buch, 3:1 TV Neuler, 3:0 TSG Hofherrnweiler-Unterrombach, 5:1 SV Eintracht Kirchheim, 4:1 TSV Neu-Ulm

Zugänge: keine

Abgänge: Kadir Ciraci (TSG Hofherrnweiler-Unterrombach), Lukas Michel (TSV Crailsheim), Fabian Weiß (pausiert)

Ziel für die Rückrunde: Man wird alles versuchen, damit der Klassenerhalt noch gelingt.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare