Dorfmerkingen klettert ans rettende Ufer

+
Fußball, Symbolbild
  • schließen

Die Dietterle-Elf besiegt im Mittwochabendspiel den SV Oberachern mit 5:2 und lässt die Abstiegszone hinter sich.

Oberachern . Die Sportfreunde Dorfmerkingen haben ihr Nachholspiel am Mittwochabend beim SV Oberachern mit 5:2 gewonnen und damit drei Spiele vor dem Saisonende den Sprung ans rettende Ufer der Fußball-Oberliga geschafft. 

"Wir haben gefightet bis zum Schluss", freute sich SFD-Manager Sepp Schill über die drei hart erkämpften Punkte gegen eine spielstarken Gegner, der den Härtsfeldern nichts geschenkt hat. Marc Gallego hat sein Team bereits nach sechs Minuten in Führung gebracht, die Mohammed Ambri schon zwei Zeigerumdrehungen später wieder ausgeglichen hat. Ein Eigentor der Gastgeber brachte der Dietterle-Elf bereits nach einer Viertelstunde die erneute Führung, die sie nicht mehr hergaben. Nach Seitenwechsel verwandelte Gallego zwei Foulelfmeter und baute den SFD-Vorsprung auf 4:1 aus, ehe Mutlu in der 81. Minute  - begünstigt durch die Mithilfe eines Gegners - SFD-Treffer Nummer fünf markierte. Erneut ein Foulelfmeter -  dieses Mal für Oberachern - bescherte den 2:5-Endstand.

Mit diesem Sieg haben die Sportfreunde Dorfmerkingen den rettenden 14. Tabellenplatz erreicht, den es in den beiden verbleibenden Begegnungen an diesem Samstag bei der Sport-Union Neckarsulm und beim Saisonfinale am Pfingstsamstag, 4. Juni, zuhause gegen den momentanen Tabellenzweiten Stuttgarter Kickers zu verteidigen gilt. 

Tore: 0:1 Gallego (6.), 1:1 Ambri (10.), 1:2 S. Pesic (17.), 1:3 Gallego (60. / FE), 1:4 Gallego (68. / FE), 1:5 Mutlu (81.), 2:5 Durmus (85. / FE)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare