Dürr: fünfte Amtszeit

  • Weitere
    schließen

73 Schiedsrichter gaben online ihr Votum bei der im Dreijahresrhythmus ausgetragenen Hauptversammlung der Schiedsrichtergruppe (SRG) Gmünd ab, 71 von ihnen stimmten für Frank Dürr bei der Wahl zum Obmann:

Fußball. 73 Schiedsrichter gaben online ihr Votum bei der im Dreijahresrhythmus ausgetragenen Hauptversammlung der Schiedsrichtergruppe (SRG) Gmünd ab, 71 von ihnen stimmten für Frank Dürr bei der Wahl zum Obmann: Damit geht der 43-Jährige in seine fünfte Amtszeit – das hat es vor ihm in der 1919 gegründeten SRG noch nicht gegeben. Dürr war ohne Gegenkandidat angetreten. Einen "prima Job" leiste Dürr mit seiner ruhigen, besonnen Art, sagte Stephan Gerster, stellvertretender Verbands-Schiedsrichterobmann im WFV. Und: Die SRG Gmünd sei "sehr gut aufgestellt", es sei "erwähnenswert", dass auf und neben den "Plätzen sehr viel läuft".

bel

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL