Durlangen übernimmt die Spitze

+
Weiler(rot)-TSB
  • schließen

Auch Straßdorf rückt am spielfreien FC Schechingen vorbei auf Platz zwei. Bargau II sichert sich im Kellerduell gegen Lautern den zweiten Sieg und findet Anschluss.

Ostalbkreis.

In der Kreisliga AI haben Durlangen und Straßdorf den spielfreien FC Schechingen mit ihren knappen Heimsiegen überholt. Ein 6:1 landete die SG Bettringen II in Heubach. Bargau gewann das Kellerduell gegen Lautern, das jetzt die Rote Laterne übernommen hat.

1.FC Germania Bargau II -

SV Lautern 2:1 (2:0)

Im Kellerduell ging Bargau schnell in Führung und sicherte sich den zweiten Sieg. In einer relativ ausgeglichenen zweiten Hälfte war Lautern im Angriff zu harmlos und rutschte auf den letzten Tabellenplatz.

Tore: 1:0 Behringer (14.), 2:0 Vogel (22.), 2:1 Gröner (69.).

TSV Heubach -

SG Bettringen II 1:6 (0:5)

Die Gäste waren jederzeit Herr der Lage und überrannten den TSV vor der Pause geradezu. In der zweiten Hälfte schaltete die SG einen Gang zurück und kontrollierte die Partie vollends, obwohl sie ab der 60. Minute in Unterzahl spielten.

Tore: 0:1 Kreilinger (22.), 0:2 Kristen (24.), 0:3, 0:5 Ukaj (25., 44.), 0:4, 1:6 Lauer (28., 80.), 1:5 Sonnleitner (48.).

FC Durlangen -

TSGV Waldstetten II 2:1 (1:0)

Der FC ging schnell in Führung und führte die Partie weiter überlegen. Auch nach dem Ausgleich waren sie die bessere Mannschaft und siegten verdient.

Tore: 1:0 Beigl (3.), 1:1 Itzelberger (50.), 2:1 (69.).

TV Straßdorf -

SV Hussenhofen 1:0 (1:0)

Bei bestem Wetter sahen die Zuschauer in Straßdorf ein spannendes Spiel auf Augenhöhe, indem die Gastgeber gleich zu Beginn in Führung gingen. Im Anschluss dominierten sie das Spiel, konnten aber keinen weiteren Treffer erzielen. In der zweiten Hälfte hatte Hussenhofen mehr vom Spiel, konnten aber keine nennenswerten Torchancen erspielen.

Tore: 1:0 Schuler (7.). Res: 3:2

VfL Iggingen -

TV Lindach 4:2 (1:1)

Lindach startete stärker und ging schnell in Führung. Danach kam der VfL besser in die Partie und glich auch aus. Nach der Pause hatte Iggingen dann mehr vom Spiel und konnte es in den Schlussminuten für sich entscheiden. Am Ende stand es 4:2 für die Hausherren.

Tore: 0:1 Koc (1.), 1:1, 4:2 Schuster (44., 85.), 2:1 Jockel (50.), 2:2 Schmidt (57.), 3:2 Sachsenmaier (81.).

TV Weiler i.d. Bergen -

TSB Schwäbisch Gmünd 3:6 (1:2)

Die Partie war von Beginn eine klare Angelegenheit für den TSB. Die Mannschaft war spritziger und in den Zweikämpfen kompromisslos. Weiler tat sich im Spielaufbau schwer, kam aber durch einen Elfmeter zum Anschlusstreffer. Nach der Halbzeit erhöhte der TSB weiter, dann war die von beiden Seiten ruppige Partie entschieden.

Tore: 0:1 Kelmendi D. (2.), 0:2 Krieger (7.), 1:2 Barth (20., FE), 1:3 Krieger (47.), 1:4 Kelmendi (57.), 1:5 Frank (71.), 2:5, 3:5 Grünauer (75., 80.), 3:6 Gül (88.).

TSV Böbingen -

1. FC Stern Mögglingen 1:1 (1:1)

In der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel der beiden Mannschaften. Gegen Ende der ersten Halbzeit fiel dann einem Mögglinger Spieler in abseitsverdächtiger Position der Ball aus kurzer Distanz vor die Füße und die Chance ließ er sich nicht nehmen. Kurz vor dem Pausenpfiff kamen die Böbinger über einen schnellen Angriff durch und trafen zum Ausgleich. In der zweiten Hälfte hatte Böbingen dann insgesamt mehr vom Spiel, vermochte sich aber auch fast keine zwingenden Chancen mehr herauszuspielen. so dass es beim Unentschieden blieb.

Tore: 0:1 Wiedmann (37.), 1:1 Ziegler (45.).

TV Heuchlingen -

TV Herlikofen 2:1 (1:1)

Herlikofen startete besser und ging in Führung. Die Gastgeber kamen durch eine schöne Kombination zum Ausgleich und gingen nach der Pause gleich in Führung. In der Folge waren die Gäste zwar besser, Heuchlingen brachte den Sieg aber über die Zeit.

Tore: 0:1 Stütz (15.), 1:1, 2:1 Waibel (26., 51.).

Weiler(rot)-TSB
Weiler(rot)-TSB

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare