Ein Husarenstreich im Doppelpack

+
Franz Hager, SSV Aalen
  • schließen

  Franz Hager und Werner Schniepp haben bei den deutschen Hallenmeisterschaften in Halle mit jeweils zwei Titeln aufhorchen lassen

Aalen.

Mit dem Dreigestirn Franz Hager, Werner Schniepp und Matthias Scherle war die Behinderten- und Versehrtensportgemeinschaft (BVSG) des SSV Aalen zu den deutschen Titelkämpfen. "Nach langer Abstinenz wieder einmal ein großer Wettkampf und unser Erfolg lässt sich wahrlich sehen", sagt der stellvertretende Abteilungsleiter Ludwig Scholl im Gespräch mit dieser Zeitung.

Und in der Tat, die BVSG-Oldies ließen es in Halle gleich doppelt krachen. Franz Hager (M 60) ist so was wie der "Dauerbrenner" bei den Aalener  Behindertensportlern und Rekordhalter mit deutschen, süddeutschen und württembergischen Titeln. Die Vitrine ist mit Pokalen gut gefüllt und jetzt sind zwei neue hinzugekommen. Im Diskuswurf legte Franz Hager eine sehr ausgeglichene Serie hin und steigerte sich im letzten Versuch auf die hervorragende Siegerweite von 22,20 Meter und auch im Kugelstoßen war ihm mit 9,59 Meter der Titelgewinn nicht zu nehmen. Nicht hintanstehen wollte da Werner  Schniepp (M 50), der mit 15,84 Meter im Diskuswurf und 7,64 Meter mit der Kugel ebenfalls deutscher Senioren-Hallenmeister 2022 wurde.

Matthias Scherle (Jahrgang 1985)  erkämpfte sich in einem starken Teilnehmerfeld im Kugelstoßen mit  einer Weite von 6,74 Meter einen respektablen achten Rang. Deutscher Meister wurde Paralympics-Teilnehmer Niko Kappel vom VfB Stuttgart mit 13,47 Meter. "Alle sind gesund zurückgekommen und wir hoffen, dass der Trainingsbetrieb jetzt bald wieder unter Normalbedingungen stattfinden kann", blickte Ludwig Scholl in die nahe Zukunft.

Werner Schniepp, SSV Aalen

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare