Ein Punkt wäre möglich gewesen

+
SFD-Keeper Christian Zech.

Die Sportfreunde Dorfmerkingen verlieren mit 2:4 beim FV Ravensburg. Die beiden Treffer für die Gäste erzielt Marc Gallego.

Ravensburg

Die Sportfreunde Dorfmerkingen haben mit 2:4 beim FV Ravensburg verloren.

Mit dem Selbstvertrauen, vier Spiele in Folge nicht verloren zu haben, reisten die Schützlinge von Trainer Dietterle zum FV Ravensburg. Auf der Gegenseite lastete der Druck bei der Heimelf, die aus den vergangenen drei Partien lediglich einen Punkt holten. Trainer Dietterle musste seine Anfangsformation verletzungs- und urlaubsbedingt umstellen. Für den verletzten Youngster Fabian Adler, rückte Christian Scherer ins Team und für Yannick Schmidt und Daniel Nietzer begannen Fabian Janik und Denis Werner.

Vor allem in der Anfangsphase der Partie merkte man dem Ravensburger Team den absoluten Siegeswille an. Im Zweikampfverhalten waren die Gastgeber den Schützlingen von Trainer Dietterle überlegen. So fiel bereits nach acht Spielminuten der Ravensburger Führungstreffer. Sime Pesic und Christian Scherer wurden von ihrem Widersacher ausgetanzt, die Hereingabe vollstreckte der beste Ravensburger Akteur - Felix Hörger unhaltbar zum 1:0. Es dauerte bis zur 25. Spielminute als die Sportfreunde mehr und mehr das Geschehen in die Hand nahmen und sich Torchancen erspielten.

Die Gäste verpassen das 1:1

Den ersten Warnschuss gab Dorfmerkingens Bester, Marc Gallego nach 28 Spielminuten ab. Doch dessen Distanzschuss krachte gegen den Ravensburger Querbalken. Danach waren es Noah Feil und Duje Pesic, die den Ausgleichstreffer auf dem Fuße hatten, jedoch scheiterten. Als Dorfmerkingen nun gut im Spiel war, folgte ein grober Fehlpass im Mittelfeld und die Gastgeber nahmen das Geschenk kurz vor dem Pausenpfiff dankend an. Jeggle erhöhte auf 2:0.

Nach der Pause wollten es die Sportfreunde nun wissen, doch es folgte ein Konter über Schäch und es hieß 3:0. Bis zu diesem Zeitpunkt eine effektive Chancenverwertung der Gastgeber. Doch wer glaubte, die Partie schien entschieden, sah sich getäuscht. In der 61. Spielminute zirkelt Gallego einen Freistoß in die Ravensburger Maschen und nach 66 Spielminuten wurde Sime Pesic im Strafraum zu Fall gebracht. Gallego versenkte den Foulelfmeter zum 3:2. Die Gastgeber wankten und Dorfmerkingen spielte nun alles oder nichts. Die Folge: Ein Konter über die Außen und Hörger sorgte nach 75 Spielminuten für die Entscheidung. Am Ende blieb es beim 4:2. So bewertete Trainer Helmut Dietterle die Partie: „Spielerisch war kein großer Unterschied zwischen beiden Mannschaften erkennbar. Wir haben uns nicht versteckt, doch der Knackpunkt folgte kurz vor der Pause. Nach dem Anschlusstreffer brachten wir den FV Ravensburg in Verlegenheit, doch zum Ausgleich waren wir nicht clever genug und letztendlich ist der Ravensburger Sieg verdient.“

Ravensburg - Dorfmerk. 4:2 (2:0)

SFD: Zech - Scherer (76.) Schmidt), Werner, F. Janik, Feil, Eiselt, S. Pesic, D. Pesic (59. Weiß), Schindele, Gallego (82. Scarcelli), Mutlu (59. Nietzer)

Tore: 1:0 Hörger (8.), 2:0 Jeggle (44.), 3:0 Schäch (49.) 3:1 Gallego 61.), 3:2 Gallego (66./FE), 4:2 Hörger (75.)

Spielerisch war kein großer Unterschied.“

Helmut Dietterle, Trainer SFD

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare