Eine fantastische Sportlerparty 

+
Ein fantastisches Sportlerfest: das Böbinger MovEvent.

Böbinger MovEvent auf dem TSV-Sportgelände war wieder eine tolle Sache

Böbingen. Ein tolles Festival war das MovEvent auf dem Sportgelände des TSV Böbingen am Wochenende. Rund 30 Frauen und Männer sind morgens um neun Uhr mit Yogalehrerin Anika Böhm beim gemeinsamen Sonnengruß in den Tag gestartet. Eine abschließende Meditation rundete die Yoga-Einheit perfekt ab. Nach und nach füllte sich dann das Sportgelände mit den Sportlerinnen und Sportlern. Denn Turnerinnen und Turner haben sich mit ihren Trainern und Eltern auf den Gaumehrkampf vorbereitet, der am Vormittag auf dem Sportplatz sowie in der Römerhalle stattgefunden hat. Rund 200 Turnerinnen und Turner haben einen Sechskampf, bestehend aus drei Geräten und drei Leichtathletikdisziplinen absolviert. Man konnte sich für die Württembergischen Schülermehrkampmeisterschaften am 02.07 in Heidenheim qualifizieren. Bei den Jungen qualifizierten sich immer die drei ersten und bei den Mädchen war es abhängig von der Qualifikationspunktzahl.

Das Beachvolleyballturnier war mit zwölf Mannschaften komplett ausgebucht. Neben vielen Freizeitmannschaften haben sich auch ein paar herausragende Mannschaften angemeldet, wodurch sehr spannende Spiele stattfanden.

Am Nachmittag kamen auch die Jüngsten auf ihre Kosten und durften ihre sportlichen Fähigkeiten beim Kitu-Cup präsentieren und ihre Grundlagen weiter ausbauen. Für diejenigen, die sich nochmals richtig auspowern wollten, fand der Zumba-Workshop statt. Hier wurden zu explosiver Musik lateinamerikanische Tänze mit Elementen aus HipHop und Aerobic zu einem dynamischen Work-out verbunden.

Wem das Treiben auf dem Sportgelände zu viel wurde und sich nach Entspannung sehnte, konnte diese im Hatha Yoga ausleben. Angenehme Klänge und eine ruhige Stimme der Yoga Lehrerin Caro verzauberte die Teilnehmer in einen Hatha-Yoga-Flow. Neben verschiedenen Körperhaltungen und Atemübungen wurde durch die Meditation der Körper mit der Seele wieder in Einklang gebracht.

Später am Nachmittag fand dann 4-in-Motion statt. Hintergrund dieses Wettkampfes ist das Turnen gegen die Uhr. Ein Team aus zwei bis vier Turner/-innen (männlich, weiblich oder mixed) durchlaufen einen Parcours mit vier Geräten (Boden, Schwebebalken, Parallelbarren und Sprung). Für jedes Gerät gibt es verschiedene Elemente, aus denen gewählt werden darf. Bei besonders sauberer Ausführung kann man sich einen Zeitbonus erturnen.

 

Am Abend traten dann die Tanzmäuse, X-Pression und Dark Delicious vom TSV Böbingen und die Showtanzgruppe aus Hüttlingen auf und präsentierten tolle Showeinlagen und stimmten mit ihrer mitreißenden Musik auf den Abend ein. Anschließend sorgte Live Acoustic Musik für den sommerlichen Flair und gemeinsam wurde eine schöne Sportlerparty bei sommerlichen Temperaturen gefeiert.

 Während des gesamten Tages fand eine hervorragende Bewirtung des TSV Böbingens im Festzelt statt. Neben einer großen Auswahl an Kuchen und Butterbrezeln am Morgen gab es den ganzen Tag über Pommes, Schnitzelwecken und Wok-Nudeln zum Essen. Auch bei den Getränken präsentierte der TSV eine Vielfalt. Neben antialkoholischen Getränken, Bier und Prosecco-Schorle wurde am Abend die Weinbar im Römerkastell eröffnet und sorgte für den ganz besonderen Flair. Das sommerliche Wetter wurde von vielen Besuchern ausgekostet und gemeinsam eine tolle Sportlerparty gefeiert.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare