Eine gute Halbzeit reicht nicht

+
Der TSV Alfdorf / Lorch hat verloren.

Zum Auftakt gleich eine Niederlage: Der TSV Alfdorf/Lorch verliert auswärts beim TSV Wolfschlugen mit 24:29 (14:11).

Wolfschlugen

Der Württembergligist Alfdorf/Lorch startete beim Mitfavoriten TSV Wolfschlugen mit einer 24:29 (14:11)-Niederlage. In Anbetracht der Umstände, dass die Rückraumschützen Benni Röhrle und Dominik Sos verletzungsbedingt zuschauen mussten, war dies sicherlich nicht ganz unerwartet.

Betrachtet man jedoch das Spiel näher so kommt man zum Ergebnis, dass die Abteilung „Jugend forscht“ von der Rems und dem Welzheimer Wald durchaus mithalten konnte und bei einem konzentrierterem Spiel in der zweiten Halbzeit für eine Überraschung gut gewesen wäre.

Beide Teams tasteten sich bis zur 9. Minute ab. Nach dem Stand von 4:4, durch Tore von Andi Maier, Aleksa Djokic, Robert Rinker und Kevin Neumaier legte das Team von Pascal Morgant los. Die Gäste zeigten tolle Spielzüge die zu schönen Toren führten. Jan Spindler führte großartig Regie und auch die Abteilung Abwehr einschließlich des Torhüters Tom Plaschke, der tolle Paraden zeigte, erarbeiten sich einen kontinuierlichen Drei-Tore-Vorsprung. Mit 11:14 ging es in die Kabinen.

Blackout des gesamten Teams

Kevin Neumaier und erneut Youngster Andi Maier, bauten den Vorsprung nach dem Pausentee aus. Auch nach 40 Spielminuten hielten die Gäste immer noch ein Remis – 18:18. Danach kam ein Blackout der gesamten Mannschaft. Bis zur 50 Minute geriet man mit 25:20 in Rückstand. Ursache waren hauptsächlich individuelle Fehler. Die Mannschaft verlor einfach den Faden. Hinzu kam auch noch, dass die Gastgeber sehr stark deckten und den Alfdorfern und Lorchern kaum Möglichkeiten anboten. Wolfschlugen konnte den Fünf-Tore-Vorsprung über die Zeit bringen und so pfiffen die gut leitenden Schiedsrichter Holger Krieg und Magnus-Otto Ensle aus Mögglingen beim Stand von 29:24 ab.

Der Trainer des TSV Alfdorf/Lorch, Pascal Morgant, zog nach dem Spiel sein Resümee: „In der 1. Halbzeit hat die Mannschaft sehr diszipliniert gespielt und sich an die Vorgaben gehalten. Zudem hat Tom Plaschke hervorragend gehalten. In Halbzeit haben wir total den Faden verloren. Wir haben zu viele individuelle Fehler gemacht. Das hat sich gerächt. Dennoch hat das Spiel gezeigt, dass wir bei einem Titelfavoriten mithalten konnten. Das stimmt mich positiv.“

Wolfschlugen - Alfdorf 29:24

TSV: Tom Plasche, Giovanni Gentile im Tor, Aleksa Djokic (7), Robin Schuster (1), Markus Bareiß (1), Jonas Reu, Lars Rauch (1), Robert Rinker (2), Kevin Neumaier (3), Hannes Bihler, Shane Lauber, Andreas Maier (5), Jan Spindler (4)

Wir haben mithalten können.“

Pascal Morgant, Trainer des TSV Alfdorf/Lorch

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare