Eine Premiere und Duell der besten Torjäger

+
Alexander Aschauer in Aktion im roten Normannia Trikot im Heimspiel gegen VfL Pfullingen
  • schließen

Der 1. FC Normannia Gmünd empfängt am Karsamstag den FC Holzhausen. Los geht es um 15 Uhr.

Schwäbisch Gmünd.

Am Karsamstag kommt es für den 1. FC Normannia Gmünd zum Topspiel. Der Tabellenfünfte trifft auf den Tabellenzweiten FC Holzhausen. Anstoß der Partie ist um 15 Uhr.
Beim 1. FC Normannia Gmünd läuft es derzeit. In den vergangenen vier Partien holte die Mannschaft von Zlatko Blaskic zehn Punkte. Zuletzt drehte man bei der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach einen 0:1-Rückstand und siegte mit 2:1. Weshalb es gerade rund läuft, erklärt Trainer Zlatko Blaskic: „Im Moment können wir auch ganz gut mit Rückschlägen umgehen und Spiele nach Rückständen drehen, weil wir fast alle Spieler an Bord haben und konditionell sehr gut auf der Höhe sind.“ Durch den Sieg am vergangenen Spieltag bei der TSG haben die Normannen nun 48 Punkte auf dem Konto. Möchte man nochmals in den Aufstiegskampf eingreifen, muss am Karsamstag ein Sieg gegen den Tabellenzweiten FC Holzhausen (55 Punkte) her. Dazu hat man noch das Nachholspiel am kommenden Mittwoch beim SKV Rutesheim in der Hinterhand.
Im Hinspiel verlor Gmünd knapp mit 1:2. Bislang gab es überhaupt erst zwei Partien gegeneinander. Im Oktober 2020 trennte man sich ebenfalls in Holzhausen 2:2. Damit steht für die Normannia eine Premiere an – erstmals spielt man zuhause gegen den aktuell Tabellenzweiten. Gelingt im dritten Anlauf nun der erste Sieg? So schätzt Zlatko Blaskic den Gegner ein: „Der FC Holzhausen ist auf allen Positionen richtig gut besetzt. Sie haben schnelle Außenspieler und können so gut umschalten. Schwächen sind am ehesten im Abwehrverbund zu finden, da gilt es dann auch anzusetzen.“ Auf einen Spieler müssen die Normannen besonders aufpassen, nämlich Janik Michel. „Er hat in dieser Saison bereits 28 Tore erzielt“, berichtete Zlatko Blaskic. Damit hat er fast die Hälfte aller Tore des FC Holzhausen erzielt – 63 Mal netzte Holzhausen in dieser Saison bereits ein. Am Karsamstag wird es zum Duell der beiden besten Torjäger kommen: Janik Michel mit 28 Toren auf der einen Seite – und Alexander Aschauer mit 22 Toren auf der anderen.
Personell kann Zlatko Blaskic gegen Holzhausen nicht aus den Vollen schöpfen: „Daniel Stölzel hat nach wie vor Probleme mit seinem Knie. An diesem Donnerstag ist eine MRT-Untersuchung. Er wird definitiv ausfallen. Anthony Coppola hat sich im Spiel bei der TSG Hofherrnweiler nach einem Foul die Sprunggelenksbänder überdehnt und wird die kommenden 14 Tage ausfallen. Dafür ist Tim Grupp auf den Platz zurückgekehrt und hat leichte Teile des Trainings mitgemacht.“

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare