Eine Schachpartie für die Klinik-Clowns

  • Weitere
    schließen
+
Eine Spende über 500 Euro erspielten die Schachfreunde Spraitbach für die Tübinger Klinik-Clowns.

Die Schachfreunde Spraitbach erspielten mit dem Projekt „Schachspielen für schwerkranke Kinder“ 500 Euro.

Schwäbisch Gmünd. Eine Spende über 500 Euro, die im Rahmen des Projekts „Schachspielen für schwerkranke Kinder“ auf dem Schwäbisch Gmünder Johannisplatz gesammelt wurden, überreichten Alexander Ziegler und Julian Kurz von den Schachfreunden Spraitbach den Clowns im Dienst e.V. aus Tübingen.

„Wir sind völlig überwältigt,“ so Ziegler nach dem Event. „Unser Ziel war es, Spenden in Höhe von 250 Euro einzunehmen. Aber mit 500 Euro innerhalb von fünf Stunden haben wir nicht gerechnet.“ Die Clowns im Dienst e.V. bedankten sich vielmals bei allen Spenderinnen und Spendern und freuen sich schon auf das nächste Event der Schachfreunde.

Ziegler und Kurz freuten sich über die großartige Unterstützung der Aktion durch die Jugendspieler, Betreuer, Eltern, Spraitbachs Bürgermeister Johannes Schurr und DRK-Vorsitzendem Steffen Alt. Letztere hatten den Projekttag mit einer spannenden Schachpartie eröffnet.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL