Einmal Gold und zweimal Silber für die TVW-Turnerinnen

+
Erfolgreiche Turnerinnen des TV Wetzgau beim Bezirksfinale. Hintere Reihe von links: Anne Dobler, Zorica Ofner und Lisa Zeller (Trainerinnenteam). Vordere Reihe von links: Charlotte Seidt, Maya Kinderknecht, Carina Vogt (Bezirksmeisterin AK 7), Lia Knödler, Rafaela Rosca (Vize-Bezirksmeisterin AK 10).

Gute Platzierungen für den TV Wetzgau beim Bezirksfinale in Öhringen.

Öhringen. Am vergangenen Wochenende fand das Bezirksfinale Nord der VR–Talentiade in Öhringen statt. Für diesen Wettbewerb des P-Stufen Kunstturnens hatten sich die besten sechs Turnerinnen bei den jeweiligen Gaumeisterschaften qualifiziert. Am Start waren daher Sportlerinnen aus den Bezirken Heilbronn, Hohenlohe, Rems-Murr-Kreis und dem Ostalbkreis. Am Ende qualifizieren sich je die besten vier Turnerinnen ihrer Altersklasse für das Landesfinale in Waldenbuch, welches am 9 .Juli ausgetragen wird, um die Landessieger zu ermitteln.

Für den TV Wetzgau starteten gleich zwölf Mädchen, die sich zuvor für diesen Wettkampf in der Gaumeisterschaft in Heidenheim qualifiziert hatten.

Geturnt wurde ein Gerätevierkampf, bei dem die Pflichtübungen der jeweiligen Altersklasse vorgegeben sind.

Besonders erfreulich war das Abschneiden der jüngsten Turnerin in der AK 7. Hier konnte Carina Lukas voll überzeugen und den ersten Platz für den TV Wetzgau einfahren. Besonders in der Bodenwertung ließ sie ihre Konkurrentinnen weit hinter sich, aber auch die anderen drei Geräte meisterte souverän und konnte so den Titel für sich verbuchen.

In der AK 9 gingen gleich drei Turnerinnen für Wetzgau an den Start. Hier belegte Manel Bahar Lioubov Cinar den 6. Platz, Carla Heinzelmann den 7. Platz und Raluka Sveller den 14. Platz.

Im starken Teilnehmerfeld der AK 10, turnten gleich vier Mädchen für den TV Wetzgau. Rafaela Rosca brachte durch eine konstant gute Wertung in allen vier Geräten Platz 2 und demnach den Vizetitel mit nach Hause. Charlotte Melissa Seidt, erreichte einen guten vierten Platz, mit welchem sie sich ebenfalls für das Landesfinale qualifizierte. Maya Nina Kinderknecht belegte den 6. Platz vor ihrer Mannschaftskameradin Lia Knödler, die den 7. Platz im engen Teilnehmerfeld einnahm.

Auch in der AK 11 konnte der TV Wetzgau einen Podestplatz erreichen. Letizia Greco eroberte sich Platz 2 und somit die Silbermedaille. Mit der besten Bodenwertung und ebenfalls konstanten guten Übungen an den anderen Geräten, erreichte sie diese super Platzierung. Ihre Mannschaftskameradin Loni Schührer schaffte es in gleicher Altersklasse an diesem Tag auf Platz 18.

Bei den Mädchen der AK 12 konnte Kim Lilli Zöller den 15. Platz belegen. Leider verfehlte Emilia Beck, die in der AK 13 startete, nur ganz knapp die Qualifikation für das Landesfinale und erreichte einen sehr guten 5. Platz.

Außerdem drückt der Verein den qualifizierten Turnerinnen Carina Vogt, Rafaela Rosca, Charlotte Melissa Seidt und Letizia Greco alle Daumen für ein gutes Abschneiden im Landesfinale.

 

 

Erfolgreiche Turnerinnen des TV Wetzgau beim Bezirksfinale. Letizia Greco (Vize-Bezirksmeisterin AK 11) und Loni Schührer.
Erfolgreiche Turnerinnen des TV Wetzgau beim Bezirksfinale. Von links: Emilia Beck, Manel Cinar, Raluka Sveller und Carla Heinzelmann.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare