Einzug ins Viertelfinale um den Deutschlandpokal

  • Weitere
    schließen
+
Hofens Dennis Berner und Magnus Öhlert haben sich für das Viertelfinale im Deutschlandpokal qualifiziert.
  • schließen

RKV Hofen startet mit Berner und Öhlert als Baden-Württemberg 2 im Deutschlandpokal.

Hofen. Spannende Begegnungen im Radball gab es in der Hofener Glück-Auf-Halle. Im Gegensatz zu früheren Qualifikationen wurde nicht um die Teilnahme, sondern um die Rangfolge und damit für die Turniergruppen fürs Viertelfinale gespielt. Den Hofenern Dennis Berner und Magnus Öhlert, die im letzten Jahr mit einem zweiten Rang das Finale erreicht hatten, war ihr Corona- bedingter Trainingsrückstand anzumerken.

Nachdem nur vier baden-württembergische Radball-Teams für den Wettbewerb gemeldet hatten und die Mannschaft aus Konstanz krankheitsbedingt nicht teilnehmen konnte, waren für die Quali-Spiele nur die Teams aus Gärtringen und Prechtal-Elzach angereist.

Der Turniernachmittag ließ allerdings Spannung nicht vermissen Ballsicher und auf wenig Risiko eingestellt agierte Gärtringen gegen den heimischen RKV, wirkliche Chancen blieben aber zunächst aus. Nach einem Eckball ging der RV Gärtringen in Führung, Hofen glich aus, konnte aber dann einen Vier-Meter-Strafstoß nicht für sich verbuchen. Die besseren Chancen lagen klar auf Seiten der Gastgeber, aber der entscheidende Treffer wollte Dennis Berner und Magnus Öhlert nicht gelingen. Im Gegenteil, nach einer Unachtsamkeit im Abwehrverhalten ging Gärtringen in Führung. Dann wieder Ausgleich zum 2:2. Hofen blieb bis zum Ende optisch überlegen, aber der Siegtreffer gelang nicht.

So richtig torreich zur Sache ging es im Aufeinandertreffen mit dem Team aus Prechtal, das in dieser Altersklasse zum ersten Mal angetreten war. Der RKV Hofen musste einen schnellen 0:2-Rückstand hinnehmen. Der vermeintlich leichte Gegner erwies sich als harte Nuss. Kurz vor der Halbzeit gelang Hofen der Anschlusstreffer. Im zweiten Durchgang dann der offene und richtig spannende Schlagabtausch, den Berner und Öhlert noch zum 7:5-Sieg drehten. Aber auch in dieser Begegnung blieben viele gute Chancen ungenutzt, darunter auch zwei Viermeter-Strafstöße.

Dies sollte sich später rächen. Gärtringen schlug Prechtal mit 3:0 und konnte somit mit dem besseren Torverhältnis die Platzierung Baden-Württemberg 1 mit nach Hause nehmen.

Das Viertelfinale des U 23-Deutschlandpokals findet am 1. August statt. Dabei müssen alle Baden-Württemberg-Vertreter reisen. BW 1 (Gärtringen) und BW 4 (Konstanz) treten im bayerischen Bechhofen an, BW 2 (Hofen) und BW 3 (Prechtal) fahren ins hessische Darmstadt.

Lothar Schell

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL