Elfmeter gegen Timo Hildebrand versenkt

+
Timo Hildebrand im Waldstetter Fußballcamp
  • schließen

Fußball Die einstige VfB-Torhüter-Ikone war der Stargast beim Waldstetter Fußballcamp.

Waldstetten. „Herzlich willkommen Timo“ stand in großen Lettern am Zaun des Waldstetter Fußballcamps an diesem Donnerstag. Doch es war nicht Timo Werner, den die jungen Kicker bereits als Stargast wähnten. Als Timo Hildebrand kurz vor der Mittagspause vor ihnen stand, staunten sie nicht schlecht. Mit ihm konnten sie nicht rechnen. Der einstige Nationalkeeper und langjährige Keeper des VfB Stuttgart (1999 - 2007) hatte seine Glanzzeit in der Bundesliga und auf internationalem Parkett, als die über 60 sechs- bis 13-jährigen Campteilnehmer noch gar nicht geboren waren.

Über die beiden Spielzeiten 2002/03 und 2003/04 hinweg blieb Hildebrand in 884 Bundesliga-Minuten ohne Gegentor und brach damals den Bundesliga-Rekord von Oliver Kahn. Hildebrands Marke wurde seitdem nicht übertroffen. Er nahm an der EM 2004 und WM 2006 als Ersatztorhüter hinter Oliver Kahn teil. Mit Valencia feierte er den spanischen Pokalsieg. Ins Finale hatte sich Hildebrand und sein Team unter anderem durch einen 3:2-Sieg gegen den großen Favoriten FC Barcelona gespielt. Dass er dabei unter anderem Messi im Zweikampf das Leder vom Fuß holte, das und viele andere Szenen durften die Kinder auf den ausliegenden Fotos mit großen Augen bewundern.

Jetzt stand Timo Hildebrand vor ihnen, schrieb Autogramme und beantwortete fleißig viele Fragen. „Hast du immer im Tor gespielt?“, wollte Maximilian wissen. „Mein Onkel hat mir damals Torwarthandschuhe geschenkt und immer mit mir gespielt. So bin ich dann im Tor geblieben“, erzählte der Fußballstar und verriet, dass er in der Jugend ganz gerne auch „immer mit nach vorne gegangenen“ ist. Dass Hildebrand zu seinen größten Erfolgen „auf jeden Fall den Gewinn der Deutschen Meisterschaft 2007 mit dem VfB und den 3. Platz bei der WM in Deutschland 2006“ zählt, das erfuhr Matti. „Und was machst du jetzt?“, fragte Joah. Hillebrand: „Ich habe ein veganes Restaurant im Stuttgarter Westen eröffnet. Und bevor ihr meckert: Es schmeckt wirklich. Das müsst ihr mit euren Eltern mal testen.“

Dann stellte sich die VfB-Torhüter-Ikone tatsächlich zum Elfmeterschießen zwischen die Pfosten. Und die Kids schossen ihm die Dinger nur so um die Ohren. Denn das haben sie in diesen Tagen im Waldstetter Fußballcamp ja gelernt.

Werner Röhrich

Timo Hildebrand im Waldstetter Fußballcamp
Timo Hildebrand im Waldstetter Fußballcamp
Timo Hildebrand im Waldstetter Fußballcamp
Timo Hildebrand im Waldstetter Fußballcamp

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare