Elks bleiben an der Tabellenspitze dran

+
Die Ellwanger Baseballer halten sich auf Rang zwei.

Das Ellwanger Team gewinnt beide Spiele knapp und bleibt auf Rang zwei.

Ellwangen. Die Elks gewinnen zwei knappe Spiele mit 4:3 und 5:4 für sich und bleiben somit auf ihrem zweiten Tabellenplatz. Nächste Woche hat die 1. Baseballmannschaft spielfrei und spielt am 29.8 wieder in Mannheim. Der CTO des Platin Partners Varta AG – Rainer Hald - warf den First Pitch des Spiels und stellte im gleichen Zuge die neuen Trikots des Baseballs und des Volleyballs vor. Danach ging es los mit voller Baseballaction.

„Wenn man gewinnen will, muss man auch die schlechten Spiele gewinnen“ – vielleicht lässt sich so eine Zusammenfassung der beiden Spiele beschreiben. Die Elks taten sich von Anfang an schwer gegen den gut schlagenden Gegner aus Heidelberg. Im ersten Spiel legten die Heidelberger mit 3 Punkte aus den ersten zwei Innings los, bevor die Elks erstmals zu nennenswerten Aktionen kommen konnte. Jonathan Conzelmann, Leopold Behr und Pascal Handschuh sorgten mit weiten Hits für die zwei Punkte, die es zum Anschluss brauchte. Und auch im vierten Inning sorgte die Kombination aus Behr und Handschuh zum 3:3 Ausgleich.

Heidelberg war inzwischen nichtmehr so auffällig wie zu Beginn des Spiels und so konnten die Elks durch einen Triple von René Armbruster und einem Single von Konstantin Schiele die 4:3 Führung im fünften Inning an sich reißen. Konstantin Schiele war es auch, der anschließend den Pitchers Mound von Johannes Jakob übernahm und das Spiel nach Hause bringen konnte. Im 7. Inning sollte es zwar noch einmal bei Bases Loaded spannend werden, allerdings behielten alle Elche die Nerven.

Auch im zweiten Spiel sollten die Heidelberger den besseren Start erwischen. 2 Punkte im ersten Inning. Jedoch konnte René Armbruster durch eine gewagte Baserunning-Aktion auch direkt einen Punkt für die Elks erzielen. Im dritten Inning folgten durch einen weiten Schlag der Heidelberger weitere zwei Punkte. Die Elks hielten mit Basehits von Konstantin Schiele, Leopold Behr und Johannes Jakob dagegen und bleiben bei 4:3 auf einen Punkt dran. Jonathan Conzelmann übernahm ab da den Mound von Emil Behr und arbeitete konsequent mit dem Gegner sodass diesem kein weiterer Punkt gelingen konnte. Den Ausgleichpunkt erzielte dann Konstantin Schiele durch einen Basehit von Johannes Jakob im 5. Inning. Da es beim Baseball kein Unentschieden gibt und beide Teams keine Punkte mehr erzielten, ging es für die Elks das erste Mal in dieser Saison in Extra-Innings. Im 8. Inning also, gelang es Johannes Jakob durch einen Error des Shortstops das Base zu erreichen. Daraufhin setzten die Elks Jonas Vaas als Pinch Runner ein, der gleich zwei Bases stahl um auf das 3. Base zu gelangen. Am Ende schlug Emil Behr einen weiten Schlag, der den letzten – winning – Run nach Hause brachte und auch das zweite Spiel erfreulich beendete.

Mit diesen Siegen im Rücken können die Elks im Training weiter an sich arbeiten. Für die 2. Mannschaft der Elks geht es am kommenden Samstag nach Heidenheim. Gegen die 3. Mannschaft des neuen Deutschen Meisters spielen die Elks ihre einzigen beide Saisonspiele dieses Jahr – es wird also spannend.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare