Ellwangen empfängt Sindelfingen

+
Die Volleyballer des TSV Ellwangen konnten in der Regionalliga bereits vorzeitig den Klassenerhalt bejubeln.

Am Samstag treten die Ellwanger Volleyballer zu Hause gegen den Tabellensechsten an.

Ellwangen. Nachdem sich die Ellwanger Volleyballer zum Saisonauftakt knapp gegen die SG BEG United aus Emmendingen mit 2:3 geschlagen geben mussten, steht für die Spieler von Trainer Martin Pfitzer morgen das zweite Spiel der Saison an.

„Die Hauptunterschiede zwischen uns und der BEG waren die, dass wir in den entscheidenden Phasen mehr Fehler gemacht haben und wir deutlichere Leistungsschwankungen über das komplette Spiel hingesehen hatten“, resümiert Pfitzer die Begegnung. Themen, an denen das Team während der vergangenen zwei Wochen intensiv gearbeitet hat, um so dem ersten Saisonsieg einen weiteren Schritt näher zu kommen.

Gute Erinnerungen an den Gegner

Die nächste Möglichkeit dazu bietet bereits am Samstag das Spiel gegen den VfL Sindelfingen. Mit dem VfL gastiert eine den Ellwangern wohlbekannte Mannschaft, stand man sich in den vergangenen Jahren doch regelmäßig auf dem Feld gegenüber. Besonders positiv in Erinnerung blieb Coach Pfitzer das Rückspiel in der abgelaufenen Saison, bei dem seine Mannschaft einen souveränen 3:1-Auswärtssieg einfahren konnte. „Es war ein Tag, an dem bei uns fast alles lief und bei Sindelfingen entsprechend wenig“.

Wer beim erneuten Spiel der beiden Kontrahenten diesmal als strahlender Sieger vom Feld gehen wird, davon können sich die Zuschauer selbst überzeugen. Spielbeginn in der Ellwanger Rundsporthalle ist um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 2 Euro beziehungsweise 1 Euro ermäßigt.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare