Ellwanger Elks: Erst eine Niederlage, dann ein Sieg

+
Die Ellwanger Elks in Aktion.

Gegen die Stuttgarter Reds verlieren die Ellwanger Elks erst mit 1:2, schließen den Tag aber mit einem 10:5 Sieg ab.

Stuttgart. Das Team aus Ellwangen war am vergangenen Sonntag zu Gast bei den Stuttgart Reds 2. Die Spiele endeten mit 1:2 und 10:5 für die Ellwangen Elks am 7. Spieltag in der 2. Baseball Bundesliga Südost.

In Spiel eins startete für die Ellwanger als Werfer Konstantin Schiele, welcher gut ins Spiel gefunden hatte. Auch die Offensive der Ellwanger konnte im zweiten Inning, durch einen Hit von Konstantin Schiele, gleich den ersten Punkt und somit die Führung erzielen. Das Spiel blieb durchgehend spannend und Konstantin Schiele lies bis in das 6. Inning keinen Punkt zu. Doch durch zwei weite Schläge in der sechsten Offensive der Stuttgarter, konnten sie den Ausgleich erreichen. Auf dem Hügel übernahm für die TSV–Mannschaft im 9. Inning Alexander Wanzek, welcher das Spiel in die Verlängerung brachte und auch im darauffolgenden Inning keinen Punkt zu lies. Kurz darauf gelang es aber dem Team aus Stuttgart durch Hits den Siegpunkt nach Hause zu bringen.

Das zweite Spiel begann Jonathan Conzelman für die Elks als Werfer, auf welchen die Stuttgarter Offensive mit Läufern auf Base und einigen Hits gleich zu Beginn eine 4:0 Führung aufbauen konnten. Doch die Elks ließen nicht locker und konnte den Anschluss erreichen. Im nächsten Inning legten sie noch einen drauf und brachten erneut Leute auf Base, welche mit Hits von Clarence Brown und Simon Bauer zur 7:5 Führung für die Elks führten. Als Werfer übernahm erneut Alexander Wanzek den Ball und konnte die Stuttgarter mit einer guten Leistung in Schach halten und lies keinen Punkt mehr zu. Somit stand es am Ende 10:5 für die Ellwangen Elks.

Für die TSV–Mannschaft heißt es jetzt dranbleiben, denn sie empfangen zu Hause am kommenden Sonntag den Tabellenführer aus Baltam.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare