Ellwanger Jubel zum Rückrundenauftakt

+
Die U17-Juniorinnen des FC Ellwangen feiern ihren Sieg.

Ellwangen besiegt den TSV Tettnang 3:2.

Ellwangen. Im ersten Heimspiel der Rückrunde empfing der FC Ellwangen den TSV Tettnang im heimischen Waldstadion. Beide Mannschaften waren heiß auf die drei Punkte und wussten, dass es ein umkämpftes Spiel werden würde.

Gleich mit dem Anpfiff des Spiels waren die Ellwanger hellwach und ließen den Tettnangern kaum Platz zu spielen. Diese fühlten sich dadurch sofort unter Druck gesetzt und die Ellwanger eroberten so einige Bälle. Die heimische Mannschaft stand hinten sehr kompakt und war defensiv gestellt, sodass es in den ersten Minuten kaum Bewegung im Torbereich der Tettnanger Mannschaft gab. In der 12. Spielminute spielten die Mädels aus Tettnang eine erfolgreiche Torchance heraus, welche jedoch durch den Schiedsrichter wegen eines Abseitsspiels abgepfiffen wurde. Nun waren die Ellwanger bereits gut eingespielt und starteten auch einige gute Aktionen auf das gegnerische Tor. Bereits in der 17. Minute konnte Yaren Sezgin durch einen gelungenen Konter ein Tor für den FC erzielen. Die Gäste ließen sich dies jedoch nicht gefallen und starteten ebenfalls direkt einen guten Konter auf das Ellwanger Tor. Diese Aktion konnte nur durch eine Parade der Ellwanger Torhüterin Hannah Steber geklärt werden. In der 26. Minute erhöhte der FC durch ein gelungenes Zusammenspiel in ihren eigenen vorderen Reihen auf ein durchaus verdientes 2:0 durch Celine Weinhold. Den Tettnangerinnen gaben sie keinen Platz mehr in Richtung Tor. So ging es mit einer 2:0 Führung in die Halbzeitpause.

Nach der Pause waren die Gäste aus Tettnang direkt präsent und hatten das Ziel das Spiel noch zu drehen, weshalb sie direkt eine für den FC gefährliche Situation ausspielten. Doch auch die Ellwanger starteten gut in die zweite Halbzeit und erzielten schon in der 42. Minute wiederholt durch Celine Weinhold das 3:0. Beide Mannschaften versuchten nun den Ball in den eigenen Reihen laufen zu lassen, wobei vor allem die Tettnanger mit viel Zug nach vorne kamen. Den Tettnangern Mädels wurde das Spiel sehr schwer gemacht, doch diese schafften es trotzdem in der 58. Spielminute auf 3:1 zu verkürzen. Nur wenige Minuten später zeigte die Torhüterin des FC  eine Glanzparade und verhinderte somit ein weiteres Tor für die gegnerische Mannschaft. Ellwangen versuchte den Ball zu halten um weitere Chancen für die Gäste zu vermeiden, was ihnen auch weitgehend gut gelungen war. In der 67. Spielminute spielten die Tettnanger jedoch einen guten Konter und erzielten das 3:2. Vielumjubelt endete das Spiel schließlich mit 3:2 für die Heimmannschaft.

Für den FC Ellwangen spielten: Hannah Steber TW, Anika Golla, Celine Weinhold (2 Tore), Franka Hirsch, Jana Köder, Antonia Wieser, Maylee Scheele, Lea Buchstab, Johanna Stelzer, Hannah Rettenmaier, Yaren Sezgin (1), Marie Hüll, Leni Steinheber, DanaSchulz, Mariella Keigler

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare