Emers Abschiedsspiel: Neuler liefert tollen Pokalfight

+
Neuler (rot) vs Türk Spor
  • schließen

In der 1. Runde des WFV-Pokals musste sich der TV Neuler gegen Landesligist Türk-Spor Neu-Ulm erst nach Elfmeterschießen mit 6:7 geschlagen geben.

Neuler.

In der 1. Runde des WfV-Pokals hat sich der TV Neuler gegen Landesligist Türk-Spor Neu-Ulm erst nach Elfmeterschießen mit 6:7 geschlagen geben müssen. Zugleich war die Partie das letzte Spiel von Torwart und Kapitän Tobias Emer für den TVN.  

Von Beginn an waren die Gäste, die von Ex-VfR Aalen-Spieler Ünal Demikirian trainiert werden, vor den rund 300 Zuschauern klar besser und überlegen. Sie gingen folgerichtig in der 12. Minute durch Tartan in Führung, und hatten danach weitere Chancen, legten erst in der 33. Minute durch Torjäger Elezaj nach. In der Folge gelang es Neuler, die Partie ausgeglichener zu gestalten. Tim Knauer gelang in der 43. Minute durch einen direkten Freistoß der Anschlusstreffer. Auch nach der Pause war Neu-Ulm dem TVN spielerisch und läuferisch überlegen, hatte weitere klare Chancen, die aber vergeben  oder von TV-Torwart Tobias Emer pariert wurden. Mit einem schönen Spielzug konnten die Gastgeber durch Daniel Hoppe  überraschend ausgleichen. In der Nachspielzeit dann noch die Chance zur Überraschung: Doch der TVN verschoss den Elfmeter durch Felix Schüll zum möglichen Sieg zweimal, denn es gab eine Wiederholung.

In der Verlängerung lieferte der Bezirksligist eine Abwehrschlacht, wurde zudem mit Gelb-Rot nach wiederholtem Foulspiel geschwächt, brachte mit einer kämpferisch starken Leistung das Ergebnis über die Zeit. Im Elfmeterschießen setzte sich der Landesligist mit 5 Treffern durch, während der letzte Schütze von Neuler verschoss.

„Wir können stolz auf diese Leistung sein, wir haben einen typischen Pokalfight abgeliefert“, sagt Torwart, Kapitän sowie Abteilungsleiter Tobias Emer. „Das war ein schöner Abschluss meiner aktiven Laufbahn.“ Die Chance zum Weiterkommen sei kurz vor Ende dagewesen, „aber auch so war es ein tolles Erlebnis vor vielen Zuschauern“, ergänzte er. Trainer Joe Colletti sprach ebenfalls von einer tollen Mannschaftsleistung. Und: „Tobi Emer hat zum Abschluss wahrscheinlich das Spiel seines Lebens gemacht“. Er freute sich besonders über die jungen Spieler aus der eigenen Jugend.

TVN: Emer, Pflieger (69. Fuchs), Karasch, Knecht, König (79. Colletti), Frank (61. Hoppe), Hinderberger, Schmid, Schüll, Knauer, Gentner (76. Ekstein); Trainer: Gioacchino Colletti.

Tore: 0:1 Tartan (12.), 0:2 Elezaj (33.), 1:2 Knauer (43.), 2:2 Hoppe (75.); Gelb-Rot: Neuler (97.). Zuschauer: 300.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare