Erfolgreicher Start der Jugend

+
Ringen, KSV Aalen, Sophia Zander

Die beiden Siege der Schülermannschaft des KSV Aalen gegen Nattheim boten den Zuschauern guten Sport.

Aalen. Im ersten Kampf nach fast zwei Jahren Zwangspause „überrollten“ die jüngsten unter den Aalener Ringern die Gastmannschaft aus Nattheim förmlich. Mit 31:4 und 28:5 gewann Schülermannschaft beide Kampfabschnitte.

Der erste Kampfabschnitt, der im freien Stil ausgetragen wird,wurde von Leon Zander bis 28 kg mit einem Schultersieg über Nattheim´s Ludwig Brenner in nur 35 Sekunden eröffnet. Dem stand seine Schwester Sophia Zander in nichts nach und errang einen Punktsieg mit 16:5 gegen Hugo Brenner . Beide Zanders sind Sprösslinge des ehemaligen Weltklasse-Ringers Thomas Zander, Silbermedaillen-Gewinner bei den Olympischen Spielen in Atlanta 1996.

Gerade einmal eine halbe Minute benötigte Aron Honold, württembergischer Meister der B-Jugend, in der Klasse bis 40 kg gegen Moritz Reinhardt, um mit 16 Punkten und damit technisch überlegen zu gewinnen. Valentin Friedel kam in der Klasse bis bis 45 kg kam zum vorzeitigen Schultersieg über Jonathan Frey.

Dem Härtsfelder gleich tat es Teamkamerad Bogomir Eismont, der bis 50 kg Collin Jauk schulterte. Iven Anton gewann kampflos. Kurzen Prozess machte Yasin Soltayev mit Felix Kurz im Gewichtslimit bis 63 kg, den er in einer knappen Minute auf beide Schultern legte. Musa Tajik gewann bis 76 kg überlegen gegen Niels Heißler.

Der zweite Kampf im griechisch-römischen Stil begann ähnlich. Leon Zander, bis 28 Kg für Aalen, besiegte Ludwig Brenner nach Punkten. Sophia Zander bis 32 kg musste sich Hugo Brenner mit nur einem Punkt Rückstand geschlagen geben. Aus Niederlagen lernt man,heißt es bei den Ringern. In der Gewichtsklasse bis 40 kg schulterte Team-Neuling Aron Honold den Nattheimer Kai Lanzinger nach dreißig Sekunden. Ihm gleich tat es Valentin Friedel, der Jonathan Frey bis 45 kg auf beide Schultern legt.

Bogomir Eismont gewinnt kampflos. Der nächste Schultersieger hieß Iven Anton. Nach acht Sekunden hatte er Collin Jauk bis 50 kg eine Schulterniederlage beigebracht. Den nächsten Schultersieg für den KSV besorgte Yasin Soltayev bis 63 kg gegen Felix Kurz. Zum Schluss gewann Musa Tajik bis 76 kg technisch überlegen gegen Niels Heißler.

Die Jugend begeistert die Fans

Die Stimmung unter den anwesenden Fans war prächtig bis zur letzten Sekunde. Echte Werbung für die Jugendarbeit im KSV Aalen unter dem Trainerteam Anton Nuding,Yusuf Kalay und Martina Göhringer. Kinder Training beim KSV Aalen heißt spielerisch an das Ringen herangeführt werden, und die körperliche Koordination zu fördern.

Willkommen sind Jungen und Mädchen ab 5 Jahren, Dienstag und Freitag ab 17.30 Uhr in der Thomas-Zander Halle.

Ringen, KSV Aalen, Aron
Ringen, KSV Aalen, Sophia Zander
Ringen, KSV Aalen, Sophia Zander
Ringen, KSV Aalen, Sophia Zander

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare